Schach Magazin
Caruana will es noch einmal wissen ::

In einem Interview, das unser Magazin vor knapp vier Jahren mit Fabiano Caruana geführt hat, fiel auch der Satz: "Ich habe definitiv Chancen, Carlsen im WM-Kampf zu schlagen". Unser Reporter erinnerte: "Sie waren im Vorjahr nach Ihrer grandiosen Siegesserie beim Sinquefield Cup in St. Louis mit sieben Erfolgen in Serie und letztlich 8,5/10 ganz nah an Carlsen dran. Stolze 2844 Elo erreichten Sie." Caruana: "Ja, da fehlten lediglich noch 20 Elo-Punkte. Aber es ist unheimlich schwer, solch eine hohe Zahl aufrechtzuerhalten - alle anderen stehen so viel tiefer, dass Dich selbst jedes Remis nach unten reißt! Und es ist natürlich nicht so einfach, dauernd gegen die anderen Topspieler zu gewinnen. Aber der Fakt, dass ich die hohe Zahl erreichte, ist ein Beleg, dass ich in diese Dimensionen erneut vorstoßen kann."

Vier Jahre sind vergangen und Caruanas Elo-Zahl steht aktuell bei 2842. Er ist erneut in die erwähnten Dimension vorgestoßen und will es noch einmal wissen.

Ein Match gegen Carlsen hat er schon bestritten, dieses ging unentschieden aus, im Stichkampf hat sich dann der Norweger durchgesetzt, aber warum sollte es nicht beim zweiten Versuch klappen? Ein nicht von der Hand zu weisendes Argument lautet: Im Gegensatz zu dem 50-jährigen Anand steht Caruana nicht unter Zeitdruck: er ist sogar zwei Jahre jünger als der Weltmeister. Und bei dem letzten gemeinsamen Turnier, in Wijk aan Zee 2020, konnte Caruana Carlsen mit zwei Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz verweisen.

Mehr über dieses phänomenale Ergebnis steht in dem ausführlichen Bericht auf den nächsten Seiten.

Viel Spaß bei der Lektüre.

Ihr Otto Borik

 

Zum Titelbild:

Nach seinem Triumph in Wijk aan Zee will es Fabiano Caruana noch mal wissen. Er hat die WM 2020 fest im Blick.

Foto: Lennart Ootes

 

Lust auf mehr? Tun Sie sich etwas Gutes und bestellen Sie das Abo oder das supergünstige Probeabo (nur 9,90 Euro für 3 Hefte) der beliebten Zeitschrift Schach-Magazin 64 beim Verlag Carl Ed. Schünemann:

- per E-Mail: kontakt@schach-magazin.de
- per Post: Schünemann-Haus, 28174 Bremen
Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325