Schach-Magazin
Schach Magazin
Ambivalenz und Zuversicht ::

Die Kunst liegt im Auge des Betrachters, heißt es, und es bleibt jedem unbenommen, Kunst für sich frei zu interpretieren. Für den einen ist das Titelbild dieser Ausgabe einfach nur ein Ensemble mit Scherenschnitt und Schachbrett, für einen anderen, dem Schreiber dieser Zeilen etwa, spiegelt es die momentane Lage zwischen Ambivalenz und Zuversicht wider.

Der schwarze Scherenschnitt kann an die Pandemie erinnern, die uns gerade wieder einen "Shutdown" bescherte, aber das Dunkle überschattet nicht alles. Die positiven Nachrichten von der "Corona Front" (Stichwort Impfstoffe) lassen die Hoffnung keimen, dass die Menschen nach einem verlustreichen Kampf schlussendlich das Virus besiegen werden. Lasst uns zuversichtlich nach vorne blicken.

Das Jahr 2021 steht bevor und es wird ein buntes Jahr sein. Überall laufen Vorbereitungen für die "Zeit danach", manchmal recht optimistisch datiert. Das renommierte Schachfestival in Wijk aan Zee hat seinen Beginn mit dem 15. Januar terminiert, nur einen Monat nach dem Beginn des neuerlichen Lockdowns. Deutlich mehr Zeit verstreichen lassen wollen es die Macher der berühmten Turnierserie Grand Chess Tour, die im Frühsommer wiederkehrt. Der Startschuss fällt am 3. Juni in Bukarest. Weitere Turniere - in Paris, Zagreb und St. Louis - folgen dann bis in den späten August 2021, wie auf der Internetseite grandchesstour.org detailliert aufgelistet. Die gesamte Grand Chess Tour wird nicht online, sondern auf die alte gute Art mit menschlicher Präsenz am Brett ausgerichtet.

Eine Zeitlang (oder dauerhaft) werden parallel online-Turniere ausgetragen. Der neueste Zuwachs ist die Turnierserie Champions Chess Tour 2021, die am 22. November ihren Einstand feierte. Der Bericht darüber beginnt umseitig.

Viel Spaß bei der Lektüre und alles Gute im Neuen Jahr!

Ihr Otto Borik

 

Zum Titelbild:

Foto: Lennart Ootes

 

Lust auf mehr? Tun Sie sich etwas Gutes und bestellen Sie das Abo oder das supergünstige Probeabo (nur 9,90 Euro für 3 Hefte) der beliebten Zeitschrift Schach-Magazin 64 beim Verlag Carl Ed. Schünemann:

- per E-Mail: kontakt@schach-magazin.de
- per Post: Schünemann-Haus, 28174 Bremen
Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325