Schach Magazin
Startseite ::


Von 8 bis 80 Jahren



Als ich noch jung war, und das ist schon etwas länger her, da gab es bereits im Deutschen Schachbund den Slogan, Schach könne man von 8 bis 80 (Jahren) spielen. Da ist sogar noch Luft drin: Nach unten, bei den Kindern - das hat auch mit der Deutschen Schulschachstiftung zu tun und mit engagierten Förderern


 


Das Januarheft mit diesen zentralen Themen:

London: Abschluss der Grand Chess Tour


Kurz vor Weihnachten gab es für Spitzenprofis noch einmal einen großen Zahltag. Die vier Teilnehmer der GCT, die bei den vorausgegangenen Etappen am besten abgeschnitten haben, trugen ein Turnier nach K.-o.-System um die finale Reihenfolge und Preise aus.


Monaco: Die lachende Dritte


Nach seiner Niederlage in der zweiten Partie des Weltcup-Finales gegen den an eins gesetzten Chinesen Ding Liren, blieb Radjabov gelassen und meinte: "Natürlich freue ich mich nicht, aber irgendwann in diesem Turnier musste das passieren. Psychologisch war ich auf eine solche Niederlage von Anfang bis Ende des Turniers eingestellt.


Bukarest: Senioren-WM: Schreienden Morovic rechtzeitig aus Bad befreit


Ivan Morovic Fernandez brüllte wie am Spieß. Mit den Fäusten hämmerte der Chilene immer wieder "wie ein Verrückter" gegen die Badtür und die Kacheln. Die Knöchel waren blutunterlaufen. Auch die Schreie durch den kleinen, offenen Schlitz unten an der Badtür verhallten ungehört.


 


Aus dem Inhalt:

Eine Parallele zu Abidjan Vorletzte Etappe der Grand Chess Tour Carlsen läuft zu seiner besten Form auf
Abschluss der Grand Chess Tour Der Chinese Ding Liren wird Gesamtsieger!
Die lachende Dritte Alexandra Kosteniuk gewinnt das Kopf-an-Kopf Rennen im neuesten Grand Prix der Frauen
Alexandra Kosteniuk Ein Kurzporträt
Senioren-WM: Schreienden Morovic rechtzeitig aus Bad befreit Ü50-Sieger Shishkin will in 15 Jahren wieder Senioren-Weltmeister werden | Die weiteren Goldmedaillen holten Elvira Berend (Ü50 Frauen), Nona Gaprindaschwili (Ü65 Frauen) und Rafael Waganjan (Ü65)
Repetitio est mater studiorum! Eine kleine Übungsstrecke mit taktischen Motiven | Teil 116 der Schachschule64
Test und Training Eine ungewöhnliche und chancenreiche Idee in der russischen Verteidigung
Raus aus dem Schlamassel… …in Endspielen Gesehen beim Weltcup
Nachrichten Schach-Bildungsgipfel; Bereich Schachgeschichte und Schachkultur; Prominenter Besuch
An der Schwelle zur taktischen Reife Feine Fundgrube zum Ergründen von Angriffstechniken und Transformationen
"Vishy, Du bist tapferer als ich" Anand-Video zum 50. Geburtstag
Schachfiguren und Marionetten der Weltgeschichte Von der klassischen, inzwischen vielfach interpretierten und verfilmten Novelle bis zum E-Book mit historischem Inhalt
"Die Pokale reichen für alle in der Familie" Die georgische Legende Nona Gaprindaschwili wird einmal mehr Senioren-Weltmeisterin


DIE Schachzeitschrift:

interessant, aktuell, kompetent und verständlich!

Verbessern Sie Ihre Spielstärke:
jeden Monat eine neue Folge der Serie "Test &Training"!
Rubrik Turnierkalender: wann wo was gespielt wird
Turnierberichte, Interviews, Schachgeschichtliches
Analysen von Eröffnungen, spezieller Mittelspielstellungen und Endspielen
und vieles mehr
Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325