Foto: Bernhard Körber


Mit 117 Teilnehmern und mehreren Titelträgern war das Teschner Memorial quantitativ wie qualitativ gut besetzt. Nach sieben Runden hatte sich der einzige teilnehmende Großmeister mit 6,5 Punkten an die Spitze gesetzt. Mit 6 Punkten folgte Johannes Florstedt.


» Fenster schließen