Schach Magazin
Ausgabe 10 mit diesen zentralen Themen ::

"Kampfansage




Foto: rtuopen.lv

Wo sich Europa trifft: dreißig der 37 vertretenen Föderationen sind auf dem europäischen Kontinent beheimatet. Der Spielsaal des RTU (Riga Technical University) Open liegt etwa 2 km entfernt vom internationalen Ausstellungszentrum Kipsala, das sich auf der gleichnamigen Insel befindet.



Gleich zur Eröffnung des 8. Riga Technical University Open am 6. August gibt es auf der Bühne des Exhibition Centre Kipsala eine freundliche Kampfansage: "Wir haben vor, zum größten Open der Welt zu werden", kündigt der Finanzchef der RTU, Ingars­Erins, selbstbewusst an. In diesem Moment wird ihm der Rücken von keiner Geringeren gestärkt als der lettischen Finanzministerin Dana Reizniece-Ozola, ihres Zeichens Großmeisterin und mit einer Elozahl um die 2300 lange Zeit Brett 1 der lettischen Frauennationalmannschaft. Die seit Februar 2016 amtierende Ministerin (zuvor war sie schon Wirtschaftsministerin ihres Landes) hat es sich an diesem Tag nicht nehmen lassen, persönlich in der Turnierhalle zu erscheinen.

[…]

Zu einer Art ungeschriebenem Gesetz dieses 8. RTU-Open mit seinen zwei Doppelrunden schien es zu werden, dass der jeweils in Führung Liegende erst mal "abgesägt" wurde: So erging es jedenfalls erst dem ungarischen IM Florian Kaczur (2464, mit 4/4 gestartet) in Runde 5 gegen Alexander Donchenko und eine Runde drauf auch dem Armenier Manuel Petrosyan (2567) gegen den an Nummer 1 gesetzten Letten Igor Kovalenko (2641) - hiervon erholte er sich freilich noch, im Gegensatz zu Kaczur, der ziemlich einbrach. Den längsten Atem der deutschen Starter hatte übrigens Rasmus Svane (2591), der mit 7/9 den hervorra-genden 5. Platz erreichte und damit seine Setznummer noch übertraf. Mit den beiden Armeniern Petrosyan (2.) und dem Sie-ger Robert Hovhannisyan (2608), die es als einzige auf 7,5 Punkte brachten, landeten zwei der engeren Favoriten am Ende ganz oben. Dem Erstgenannten stand allerdings in der Schlüsselpartie Fortuna bei.

Spanisch C 78
R. Hovhannisyan (ARM, 2608)
I. Kovalenko (LAT, 2641)


1. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Lb5 a6 4. La4 Sf6 5. 0-0 Lc5 6. c3 b5 7. Lc2 d6 8. a4 Lg4 9. d3 0-0 10. h3 Lh5 11. Te1 b4 12. g4 Lg6 13. Lg5 Tb8 14. Sbd2 La7 15. Sc4 De7 16. d4 bxc3 17. bxc3 exd4 18. cxd4 Tfe8 19. Tc1 Df8 20. Lxf6 gxf6 21. Se3 Sb4 22. Lb1 c6 23. Sh4 d5 24. Sef5 Tbd8 25. e5 fxe5 26. dxe5 c5 27. Dd2 Sc6 28. Dg5 Te6 29. Sh6+ Kh8 30. Lf5 Lxf5 31. S4xf5? besser 31. S6xf5 31. …c4 32. Tc3 Tg6 33. Df4 Lb8 34. Dd2 Lxe5 35. Tf3 Lf6 36. h4



Mit dem kraftvollen Zug 36. …Se5! hätte Kovalenko diese Partie und dann vielleicht auch das Turnier für sich entscheiden kön-nen. Hovhannisyan hat keine gute Alternative zu 37. Txe5 Lxe5, womit er freilich die Qualität und einen Bauern einbüßt, denn 37. Tg3 scheitert an 37. …d4 und weiter …c3 und …d3.

Es geschah jedoch 36. …Lxh4? 37. Sxh4 Txh6 38. Txf7! und der Wind drehte sich: 38. …Dxf7 39. Dxh6 Sd4 40. Te7! Idee 40. …Dxe7 41. Sg6+ 40. …Sf5 41. Sxf5 Dg6 42. Txh7+! wegen 42. …Dxh7 43. Df6+ Kg8 44. Dxd8+ Kf7 45. De7+ Kg6 46. Sh4+ usw. – 1:0

Weiter geht es im Oktoberheft.

 
 
Auszug aus
"Kampfansage | Mit dem Internationalen Open der technischen Universität Riga hat man Großes vor"
erschienen in


SCHACH MAGAZIN 64, Oktober 2018

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Unbändiger Vorwärtsdrang

Obwohl er schon ein gestandener Mann von 68 Jahren war, freute er sich wie ein Kind. Endlich sollte in seiner Heimatstadt Minsk ein Spitzenturnier ausgetragen werden, die Europameisterschaft nämlich, und sie sollte sein schachliches Schwanenlied werden.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325