Schach Magazin
Ausgabe 4 mit diesen zentralen Themen ::

Fast wie Wijk, nur ’ne Nummer kleiner, aber mit großer Zugabe…




Foto: Otto Borik

Prag, hier Blick auf den Hradschin, bot im März ein Festival mit zwei Rundenturnieren zum Zuschauen und einem Open zum Selberspielen…





Seit Jahnzehnten gilt die Großveranstaltung im niederländischen Küstenort Wijk aan Zee als die Mutter aller Schachfestivals. Jahr für Jahr kehren Besucher begeistert zurück, voll von Eindrücken von der dort gebotenen Masse und Klasse. Fragt man sie jedoch, was man außer Schach spielen und zuschauen dort sonst noch machen kann, lautet die Antwort meist lakonisch „einen schönen Winterspaziergang am Meer, so weit es das Wetter zulässt“. Hartgesottene können bei kaltem, oft verregnetem Wetter am Strand entlang laufen, und schaut man landeinwärts, sieht man die hohen Schornsteine der großen Stahlwerke. Diese sind auch der Grund, warum dieses Schachfestival so groß geworden ist, sie sponsern unter wechselnden Namen das Schachfest seit rund einem dreiviertel Jahrhundert.

Kann es denn nicht ein großes Schachfestival an einem Ort gegen, wo neben „Schach de luxe“ auch anderes geboten wird? Das gibt es schon, z.B. das Schachfestival in Gibraltar, wo landschaftlich viel geboten wird. Wem bei einem Schachurlaub eher nach einem reichhaltigen kulturellen Angebot und ähnlichen Touristenattraktionen der Sinn steht, wird sich eher woanders umsehen. Auf dieses Publikum zielt das neue Schachfestival im Nachbarland. Es ist ähnlich konzipiert wie Wijk aan Zee, sogar der Hauptschiedsrichter ist derselbe. Auf dem Programm stehen zwei Rundenturniere mit Klasse-Besetzung zum Zuschauen und ein Open zum Selberspielen, im Herzen Mitteleuropas günstig platziert in einer Stadt, in der weite Teile zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden und die keiner weiteren Empfehlung bedarf.

[…]

Die Palme des Siegers trug schließlich der russische Ex-Nationalspieler Nikita Witjugow, davon der extrem sicher spielte.

Spanisch C 67
N.Witjugow – P.Harikrishna
Masters, 2.Runde


1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 Sf6 4.0–0 Sxe4 5.d4 Sd6 6.dxe5 Sxb5 7.a4 Sbd4 8.Sxd4 Sxd4 9.Dxd4 d5 10.Dd3 c6 11.a5 Le6 12.Sc3 Dd7 13.Se2 Lf5 14.Dc3



Schwarz wollte gerne lang rochieren, ihm missfiel jedoch nach 14.…0-0-0 die Attacke 15.Le3 Kb8 16.b4. Daher entschloss er sich zur kurzen Rochade und wurde nach 14.…Le7 von 15.Lh6! überrascht. Jetzt scheitert 15.…gxh6 an 16.e6 fxe6 17.Dxh8+. Nach 15.…Tg8 ist 16.Lxg7 Txg7 17.e6 Txg2+ 18.Kxg2 fxe6 für Schwarz nicht sonderlich angenehm, aber eher spielbar als die Partiefortsetzung 15.…d4? 16.Sxd4 gxh6 17.e6 Lxe6 18.Sxe6 Tg8 19.Sf4 Plötzlich bleibt der schwarze König in der Brettmitte stecken. 19.…0-0-0 hat 20.a6 b6 21.Tad1 Dc7 22.Dh3+ Kb8 23.Dxh6 zur Folge, mit einem gesunden Mehrbauern für Weiß, vielleicht kommt noch einer dazu. 19.…Df5 20.Ta4 Df6 21.Dd3 Td8 22.Dxh7 Tg7 23.De4



Die einzige Verteidigung ist hier 23.…Tg5, denn so wird wenigstens Te1 abgewehrt (24.Te1?? Te5 25.Dxe5 Dxe5 26.Txe5 Td1+). Aber mit 24.Sd3 Kf8 25.g3 behält Weiß die besseren Perspektiven. In der Partie folgte jedoch 23.…Dxb2? 24.Te1 Td7 25.a6 Tg5 26.h4 Tb5 27.axb7 Tbxb7 28.Dxc6 Kf8 29.Dxh6+ Dg7 30.Se6+ wegen z.B. 30.…fxe6 31.Tf4+ Kg8 32.Dxe6+ Kh8 33.Tf5 +– – 1:0

Weiter geht es im Aprilheft.

 
 
Auszug aus
"Fast wie Wijk, nur ’ne Nummer kleiner, aber mit großer Zugabe… | Neues Schachfestival im Nachbarland mit gutem Einstand"
erschienen in


SCHACH MAGAZIN 64, April 2019

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325