Foto: Karsten Wieland

Die Siegerehrung, (v.l.) Schiedsrichter Carsten Haase, Eduard Miller, Rainer Buhmann, Theo Gungl, Bundesturnierdirektor Ralph Alt

Preisfonds: 5000 €; 1. bis 8.Platz: 1500 / 1000 / 800 / 600 / 400 / 300 / 200 / 200 Euro.
Zur 89. Deutschen Schachmeisterschaft teilnahmeberechtigt sind der Titelverteidiger aus der DEM 2017, je zwei Spieler aus den Landesverbänden Baden, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Württemberg, je ein Spieler aus den Landesverbänden Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, ein Spieler des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbundes, der Dähne-Pokalsieger 2017, der Sieger der A-Klasse der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft 2017, von der Kommission Leistungssport zu nominierende Spieler.


» Fenster schließen