<00i>


Der Armenier Levon Aronian gewinnt zum zweiten Mal nach 2005 den Weltcup. Neben dem ansehnlichen Preisgeld (von dem 20 % an die FIDE abgeführt werden muss) sichert er sich damit die Teilnahme am Kandidatenturnier, das im Frühjahr nächsten Jahres in Berlin ausgetragen werden soll.

Foto: Anastasia Karlovich

» Fenster schließen