<00i> Schach-Magazin
Schach Magazin
Ausgabe 2 mit diesen zentralen Themen ::

Aseri lieben die Schweiz




Foto: Uwe Zinke

Eltaj Safarli (24), wurde 2013 mit Aserbaidschans Team Europameister und mit der Mannschaft von SOCAR zweimal (2012 und 2014) Europacupsieger.

Die Schachgeschichte wiederholt sich - allerdings mit leicht verändertem Happyend: Wie beim Weihnachts-Open in Zürich treffen Nijat Abasov und Eltaj Safarli aufeinander. Die beiden Großmeister aus Aserbaidschan kommen am Sonntagmorgen zehn Minuten zu spät - und nach drei Minuten und zwölf heruntergespulten Zügen ist das Spektakel am Spitzenbrett auch schon wieder vorbei. Einziger Unterschied beim Schachfestival Basel nach neun Runden: Diesmal gewinnt Safarli mit sieben Punkten den mit 2 500 Franken (rund 2 300 Euro) dotierten ersten Preis. Zürich-Sieger Abasov bescheidet sich mit dem Remis und 6,5 Zählern sowie 450 Euro für Rang sechs.

[…]

In anderen Partien agierte Safarli ohne jegliches Glück, vielmehr sehr überzeugend. Der folgende Gewinn in nur 19 Zügen gegen einen jungen GM war schon beeindruckend.

Sizilianisch B 50
E. Safarli (AZE, 2686)
A. Donchenko (GER, 2559)


1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. Sc3 Sf6 4. e5 dxe5 5. Sxe5 Sbd7 6. d4



Dem 24-jährigen Safarli hat es eine Idee des Seniorenweltmeisters 1995 Jewgeni Wasjukow angetan, der diese allerdings eher in seinen jungen Jahren angewandt hat. Anno 1969 gewann der Russe gegen den niederländischen Großmeister und hervorragen-den Schachpublizisten Hans Ree eine lehrbuchmäßige Partie zum Thema "wie nutze ich den gegnerischen Entwicklungsrückstand auch ohne Dame aus". Ree spielte 6. …Sxe5 7. dxe5 Dxd1+ 8. Kxd1 Sg4 mit Doppelangriff auf f2 und e5, hatte jedoch keine Freude daran: 9. Lb5+ Kd8 (Oder 9. …Ld7 10. Lxd7+ Kxd7 11. Te1 Sxf2+ 12. Ke2 Sg4 13. Kf3 h5 14. e6+ fxe6 15. Lf4 mit guter Kompensation, Wasjukow.) 10. Ke2 (10. …Sxe5 geschah in einer anderen Partie Wasjukows. Nach 11. Td1+ Kc7 12. Sd5+ Kb8 13. Lf4 f6 14. Se3 a6 15. Lxe5+ fxe5 16. Ld7 Kc7 17. Lxc8 Txc8 18. Sc4 besaß Weiß einen langandauernden Endspielvorteil.) 10. …Lf5 11. Td1+ Kc8 12. Lf4 g5 13. Lxg5 a6 14. Ld3 Lxd3+ 15. Txd3 Sxe5 16. Td5 Sc6 17. Txc5 e5 18. Td5 Tg8 19. Le3 Kc7 20. Tad1 Td8 (20. …Txg2 21. Td7+ Kb8 22. Txf7 +-) 21. Txd8 Sxd8 22. Sd5+ - 1:0, Wasjukow-Ree, Amsterdam 1969.

In der vorliegenden Partie tauschte Schwarz nicht auf e5, sondern auf d4, konnte aber ebenfalls keinen vollen Ausgleich erreichen. 6. …cxd4 7. Dxd4 e6 8. Le3 Lc5 9. Dd2 Lxe3 10. Dxe3 Dc7 11. Sc4 0-0 12. 0-0-0 a6 13. Dg3 Dc5 Auch nach 13. …Dxg3 14. hxg3 b5 15. Sa5 ist das Problem der Entwicklung des Damenflügels nicht leicht zu lösen. 14.Sd6 Sb6 15. Sce4 Sxe4 16. Sxe4



Ähnlich wie in dem eingangs aufgeführten Beispiel ist auch hier der weiße Raumvorteil anfänglich nicht sehr groß, aber für den Gegner lästig. Und in solchen Stellungen reicht ein einziger Zug, und das leicht schwankende Baugerüst kracht zusammen.

16. …Dc6? Besser 16. …De7 17. Sf6+! Kh8 18. Sh5!! Kaum zu glauben, aber die Mattsetzung ist nicht mehr zu verhindern, z. B. 18. …g6 19. De5+ f6 20. Dxf6+! Txf6 21. Td8+ De8 22. Txe8+ Tf8 23. Txf8 matt. Der tatsächliche Schluss der Partie war auch nicht von schlechten Eltern: 18. …Tg8 19. Td8! nebst Matt in spätestens drei Zügen, wovon man sich leicht selbst überzeugen kann. 1:0

Weiter geht es im Februarheft.

 
 
Auszug aus
"Aseri lieben die Schweiz | Safarli gewinnt in Basel | 17-jähriger Chinese Bai verpasst Turnier-Hattrick"
erschienen in


SCHACH MAGAZIN 64, Februar 2017

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325