Schach Magazin
Ausgabe 8 mit diesen zentralen Themen ::

Maxime war wirklich der Größte!






Am spielfreien Tag erfüllten die Teilnehmer Autogrammwünsche der Zuschauer, insbesondere viele Kinder und Jugendliche waren vor Ort, um die Spieler einmal von Angesicht zu Angesicht zu erleben. (v.l. Wladimir Kramnik, Fabiano Caruana, Maxime Vachier-Lagrave, Ruslan Ponomarjow, Jewgeni Najer, Leinier Dominguez Perez, Liviu Dieter Nisipeanu und Rainer Buhmann.)

Foto: Guido Giotta





Vor einiger Zeit bezahlte ein Sponsor dem Franzosen Maxime Vachier-Lagrave Trainingsstunden bei dem damals in Paris lebenden Ex-Weltmeister Wladimir Kramnik. Der Russe war von dem jungen Talent derart beeindruckt, dass er ihn zu seinem Trainingspartner auswählte, und in der folgenden Zeit arbeiteten sie zum gegenseitigen Nutzen zusammen.

[…]

Auch unter der Ägide von anderen Trainern zeigte die Leistungskurve von MVL weiter nach oben; inzwischen ist er auf Platz vier angelangt. Er selbst führt diesen Aufstieg darauf zurück, dass er sein Eröffnungsrepertoire an seinen Spielstil angepasst hat. "Um auf dem Top-Level erfolgreich zu sein, muss man zwar ein Universalspieler sein", bekannte er in einem Interview, "aber ich suche immer nach Möglichkeiten für einen Angriff. Ich will immer den Gegner unter Druck setzen. Manchmal funktioniert es, manchmal nicht. Aber es macht immer mehr Spaß."

In Dortmund 2016 hat es funktioniert. MVL hatte eine Menge Spaß, es begann bereits mit der ersten Runde, wo er den Mitfavoriten Fabiano Caruana taktisch erwischte.

Sizilianisch B 90
F. Caruana - M. Vachier-Lagrave
1. Runde, Dortmund 2016


1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 a6 6. f3 e5 7. Sb3 Le6 8. Le3 Le7 9. Dd2 0-0 10. 0-0-0 Sbd7 11. g4 b5 12. h4 Sb6 13. Df2 Ein giftiger Zug. Weiß provoziert 13. …Sc4 und will mit 14. Lxc4 Lxc4 (14. …bxc4 15. Sc5) 15. Sa5! in Vorteil kommen. Der Springer ist tabu: 15. …Dxa5?? 16. Lb6 Db4 17. a3 mit Damenfang. 13. …Tb8 14. g5 Sfd7 15. f4 exf4 16. Lxf4 Tc8 Caruana hätte nun einen Bauern gewinnen können, 17. Lxd6, aber ihm missfiel 17. …Lxd6 18. Txd6 Dc7 19. Td2 Se5 20. Sd5 Lxd5 21. exd5 Sec4 22. Td4 Sa4 mit unklaren Konsequenzen. 17. Sd5 Sxd5 18. exd5 Lg4 19. Le2 Lxe2 20. Dxe2 Te8 21. Df3 Dc7 22. Sd4 Sb6 23. The1 Lf8 24. Txe8 Txe8 25. Sf5 Jetzt war 25. …Sc4 gut möglich, aber Vachier-Lagrave stand wie immer der Sinn nach einem komplizierten taktischen Kampf: 25. …Dc4 26. b3 Db4 27. c3 Tc8 28. Td3 Sxd5 Jetzt ist der schwarze Springer tabu: 29. Txd5?? 29. …Txc3+ und 29. Dxd5 Dxf4+ 30. Kc2 Tc5 31. Tf3 Dh2+ 32. Dd2 Dxd2+ 33. Kxd2 g6 mit einem Mehrbauern für Schwarz. 29. Ld2 Sb6 30. Kb1 Dc5 31. Le3 Dc7 Jetzt war einfach Lf4 gut möglich, Caruna entschied sich für 32. Df4 Caruana tut so, als wolle er auf d6 den Bauern zurückerobern und schielt dabei zum Königsflügel. Gedacht war das so:



Weiter geht es im Augustheft.

 


Auszug aus
"Maxime war wirklich der Größte! | Vachier-Lagrave gewinnt das Dortmunder Superturnier im Alleingang"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, August 2016

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325