Schach Magazin
Ausgabe 1 mit diesen zentralen Themen ::

Deutsche Meisterschaft 2015




Foto: Otto Borik

Nach 2013 konnte Klaus Bischoff erneut die Deutsche Einzelmeisterschaft gewinnen.


Seit Jahren wird mit dem Slogan "Schach spielt man von 8 bis 80" für unseren Denksport geworben. Berücksichtigt man nur die Teilnehmer höherklassiger Turniere, so verkleinert sich diese Zeitspanne etwas, dennoch bleibt sie größer als bei jeder anderen Sportart. Aufs Neue bestätigt hat diese Erfahrung das Ergebnis der letzten Deutschen Einzelmeisterschaft (DEM), die vom 2. bis 12. Dezember aus Saarbrücken ausgetragen wurde. Dort setzte sich der (nach Dieter Riegler, 64) mit 54 Lebensjahren zweitälteste Teilnehmer Klaus Bischoff durch. Und der elfjährige Vincent Keymer erreichte 50% der möglichen Punkte, ein in diesem Alter noch nie dagewesenes Ergebnis eines Schülers bei der Deutschen Meisterschaft.

[…]

In Saarbrücken lag er bis zur siebten Runde vorne. In der achten Runde ließ er sich gegen Christian Braun auf eine hyperscharfe Variante in Sizilianisch ein und zog dabei den Kürzeren. Der mögliche Titel schien verspielt, doch dann hatte Bischoff das Glück des Tüchtigen. Das Glück bestand darin, dass alle Konkurrenten remisierten und die Tüchtigkeit - sprich sein Können - stellte er in der alles entscheidenden Partie wieder einmal unter Beweis.

Königsindisch E 62
A. Donchenko (2582)
K. Bischoff (2497)


1. d4 g6 2. c4 Lg7 3. Sf3 d6 4. g3 Dies ist die "Meisterschaftseröffnung" von Bischoff. Vor zwei Jahren spielte er das Königsfianchetto gegen den leicht favorisierten GM Daniel Fridman und gewann. Auch diesmal war Bischoffs Gegner nominell etwas stärker, aber Bischoffs setzte sich erneut durch. Der Stellungstyp scheint ihm zu liegen. Gegen Fridman spielte er allerdings im Wolga-Gambit-Stil 4. …c5 5. d5 Sd7 6. Lg2 b5 7. cxb5 a6, diesmal verzichtet er auf ein Bauernopfer, aber nicht auf den aktiven Vorstoß …b5. 4. …a6 5. Lg2 b5 6. 0-0 Sf6 7. Sc3 c6 8. e4 0-0 9. e5 Se8 10. c5 dxc5 11. dxc5 Dxd1 12. Txd1 Lg4 13. Lg5 Ta7



Weiß hat etwas Raumvorteil, Schwarz wiederum ein konkretes Angriffsziel, nämlich den Bauern e5. Es droht …Lxf3 nebst …Lxe5. In Betracht kam deshalb 14. Te1, was den Springer entfesselt, den Be5 deckt und ein eventuelles Sd4 vorbereitet.

Weiter geht es im Januar-Heft.

 
 
Auszug aus
"Deutsche Meisterschaft 2015 | Titel für Klaus Bischoff (54), toller Erfolg für Vincent Keymer (11)"
erschienen in


SCHACH MAGAZIN 64, Januar 2016

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325