<00i> Schach-Magazin
Schach Magazin
Ausgabe 4 mit diesen zentralen Themen ::

Déjà vu oder die anhaltende Faszination für Cappelle la Grande




Foto: Thomas Lochte

Das von 28. Februar bis 7. März heuer bereits zum 31. Mal ausgetragene Schachfestival in Cappelle la Grande lockte diesmal knapp 200 Titelträger und insgesamt 555 Starter an, wobei die Ranglistennummer 62 immer noch 2501 Elo aufweisen konnte.



Wer einmal das "Palais des Arts et des Loisirs" während des Open Cappelle la Grande erlebt hat, der wird sich dem speziellen Charme dieses Ereignisses auf Dauer nur noch schwer entziehen können. Das von 28. Februar bis 7. März heuer bereits zum 31. Mal ausgetragene Schachfestival lockte diesmal knapp 200 Titelträger und insgesamt 555 Starter an, immerhin fast 200 Spieler weniger als zu den absoluten Boom-Zeiten, aber das hat Gründe, die mit der Qualität des Turniers erst mal nichts zu tun haben: Rund 80, 90 jüngere Spieler aus dem nahen Belgien, die in den Vorjahren immer dabei gewesen waren, konnten 2015 nicht mitmischen, weil sie keine Ferien hatten! Zudem berichtete der portugiesische Hauptschiedsrichter Carlos Dias, bereits seit 1997 praktisch zum Inventar des Open zählend davon, dass zeitgleich mit Cappelle la Grande im Nachbarland ein größerer Mannschaftswettbewerb ausgetragen wurde.

[…]

Partieauslese

Kommentare: GM Ian Rogers

Zunächst zwei Partien eines Chinesen, der bei einem Turnier in Frankreich zwei Russen in der Holländischen Verteidigung besiegte.

Holländisch A 95
Li Chao (CHN, 2728)
M. Ulybin (RUS, 2502)


1. d4 e6 2. c4 f5 3. g3 Sf6 4. Lg2 d5 5. Sf3 Le7 6. 0-0 0-0 7. Sc3 c6 8. Lf4 Sbd7 9. Dc2 Se4 10. Tad1 Lf6 11. Se5 De7 12. Sxd7 Lxd7 13. Sxe4 fxe4 14. c5!



Der weiße Aufbau ist giftig, wie wir gleich sehen werden. Schwarz muss der Drohung Ld6 ausweichen und mit der Dame nach d8 ziehen. Der Partiezug 14. …e5?! sieht zwar logisch aus, Schwarz wird seinen Doppelbauern los, aber da gibt es eine kleine taktische Finesse: 15. dxe5 Lxe5 16. Lxe5 Dxe5 17. Lxe4! Das ist der Trick, sowohl nach 17. …dxe4 18. Txd7, als auch nach 17. …Dxe4 18. Dxe4 dxe4 19. Txd7 verliert Schwarz ersatzlos einen Bauern. In der Partie geschah 17. …Lh3 18. Lg2 Lxg2 19. Kxg2 Tae8 20. Td2 Tf6 21. e3 Schwarz mühte sich in der Folge, konnte jedoch den verlorenen Boden nicht wettmachen. 21. …g5 22. Td4 h5 23. h3 Kg7 24. b4 a6 25. a4 Te7 26. b5 axb5 27. axb5 Tef7 28. Tb4 Kh6 29. Dd3 De7 30. bxc6 bxc6 31. Tb8 Kg7 32. Dd4 Kh7 33. f4 gxf4 34. Txf4 Kg6 35. Th8 De6? 36. Dd3+ Tf5 37. g4 – 1:0

Weiter geht’s in der Aprilausgabe 2015.

 
Auszug aus
"Déjà vu oder die anhaltende Faszination für Cappelle la Grande | 196 Titelträger, französische Küche und eine denkwürdige Auslosungspraxis"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, April 2015

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325