Schach Magazin
Ausgabe 5 mit diesen zentralen Themen ::

Karlsruhe: Europas größtes Turnier


Nicht nur die extrem hohe Beteiligung beeindruckte in Karlsruhe, auch die spielerische Klasse des Teilnehmerfeldes ließ sich durchaus sehen. 56 Großmeister und 81 Internationale Meister waren mit von der Partie. Am Ende teilten sich acht Spieler mit 7,5 Punkten den ersten Platz und Daniel Fridman wurde aufgrund der besten Wertung zum Sieger erklärt.

Foto: grenkechessopen.de/Souleidis


Das Grenke Chess Open untermauerte seinen Nimbus als größtes offenes Schachturnier Europas. Mit fast 2000 Teilnehmern aus 55 Nationen war es ein Magnet für viele Spieler aus aller Welt. Nicht nur die fantastische Organisation im Kongresszentrum Karlsruhe, auch die parallele Austragung zur Grenke Chess Classic mit dem Schachweltmeister Magnus Carlsen lockte so manchen Zuschauer bei herrlichem, fast frühsommerlichem Wetter in die zweitgrößte Stadt des Landes Baden-Württemberg.

Eigentlich könnte man dieses Ereignis auch Grenke Schachfestival nennen, denn es gibt nicht ein Open, sondern deren drei. 904 Spieler und Spielerinnen mit DWZ/ELO über 1900 beteiligten sich am A-Open. Aber auch das B-Open (DWZ/ELO kleiner 2000) war mit 797 Teilnehmern und Teilnehmerinnen quantitativ ausgezeichnet besetzt. Im C-Open (DWZ/ELO kleiner 1400) waren 291 Schachfreunde und ~freundinnen dabei. Addiert ergibt sich die Teilnehmerzahl von 1992, nur knapp unter 2000. Diese Rekordmarke zu knacken gilt als das neueste Ziel der Ausrichter, denn mit dem Essen wächst sprichwörtlich der Appetit, mit Rekorden das Begehren weiterer Rekorde. Mehr darüber, wie auch eine Bestandsaufnahme des diesjährigen Festivals erfahren Sie aus erster Hand bei der Lektüre des Interviews mit dem Turnierdirektor Sven Noppes (siehe Seite 20).

[…]

Zunächst ein paar Momentaufnahmen aus den frühen Runden des Open A, eine ausführlichere Partieauslese folgt in der nächsten Ausgabe.

Nimzowitschindisch E 20
D. Fridman (GER, 2629)
V. Dragnev (AUT, 2514)


1. d4 Sf6 2. Sf3 d5 3. c4 e6 4. g3 Lb4+ 5. Sc3 0-0 6. Lg2 dxc4 7. 0-0 Sc6 8. Da4 Sd5 9. Dc2 Le7 10. Td1 Ld7 11. e4 Scb4 12. Dd2 Sb6 13. De2 Sd3 14. Le3 Lb4 15. Se5 Sxe5 16. dxe5 Lxc3 17. bxc3 De7 18. Td4



Der Österreicher kam recht gut aus der Eröffnung heraus, verlor aber hier ein Tempo. Statt 18. …Lc6 oder …Lb5 einzustreuen und erst dann einen Turm auf die d-Linie zu stellen, spielte er 18. …Tfd8?! 19. Dg4! Es droht Lg5, was eigentlich den Damenrückzug nach f8 erzwingt. Dies geht einem naturgemäß gegen den Strich, und so erklärt sich der Fehler 19. …Kh8? wonach Fridman die Initiative ergriff: 20. Lg5 f6 21. Lh4 Df7 22. exf6 gxf6 23. Df4! Tf8 24. e5 fxe5 25. Dxe5+ Dg7 26. Dxc7 Sd5 27. Lxd5 exd5 28. Dxb7 Df7 29. Tf4 Lf5 30. Dxf7 Txf7 31. g4 Le6 32. Txf7 Lxf7 33. Lf6+ Kg8 34. Tb1 Te8 35. f3 Te6 36. Ld4 a6 37. Kf2 Lg6 38. Tb8+ Kf7 39. Td8 Ld3 40. Le3 Tf6 41. Td7+ und wegen 41. …Kg6 42. Ld4 oder 41. …Ke6 42. Ta7 Tf8 (42. …Ke5?? 43. Ld4+) 43. Txa6+. 1:0

Weiter geht’s in der Maiausgabe 2019.

 
Auszug aus
"Europas größtes Turnier | Grenke Chess Open mit fast 2000 Teilnehmern | Daniel Fridman Wertungssieger"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Mai 2019

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spieler der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325