Schach-Magazin
Schach Magazin
Ausgabe 10 mit diesen zentralen Themen ::

Weltklasse spornt Kinder an





Foto: Anna Burtasowa

Wladimir Kramnik und Weltmeister Viswanathan Anand enthüllen gemeinsam die Gedenktafel zu Ehren Michail Botwinniks an der Außenwand des Zentralen Schachklubs.


Der Weltschachbund FIDE hat 2011 zum Botwinnik-Jahr ausgerufen und selbstverständlich würdigt auch seine Heimat den 100.Geburtstag des sechsten Schachweltmeisters ausgiebig. Schließlich war Michail Mojsejewitsch Botwinnik nicht nur der erste Sowjetbürger auf dem Schachthron, sondern der gebürtige St. Petersburger hat durch seine berühmte Schachschule, die er später zusammen mit Garry Kasparow führte, das Fundament für viele künftige Generationen gelegt. Seine didaktischen Methoden und theoretischen und schachpraktischen Gedanken wirken heute global und keine Schachbildung kann ohne das Erbe des "Schachpatriarchen" auskommen.

Ein spezieller Anlass erforderte ein besonderes Konzept und so wollte der russische Schachverband möglichst zeitnahe zum Geburtstag, dem 17. August, ein Top-Schachereignis veranstalten und das hieß: die momentan vier besten Spieler des Planeten zu einem Schachtreffen zusammenbringen! Und um die Sache noch attraktiver zu machen, wurden die besten Frauen aus den Ländern der Spitzenspieler dazu geladen: Die nächste WM-Herausforderin Humpy Koneru als Pendant für Viswanathan Anand, die zweifache Europameisterin Tatiana Kosintsewa für Wladimir Kramnik, Elina Danielian für Levon Aronian und die aktuelle Europameisterin Viktoria Cmilyte für das Europa-Duo mit Magnus Carlsen. Jedes Geschlecht spielte erst ein doppelrundiges Turnier an zwei Tagen und dann wurden Beratungspartien abgehalten. Alles ergänzte man mit vielen Extras für die Zuschauer, denn schließlich standen ja keine Elopunkte zur Disposition.

[…]








Duo-Schach auf höchstem Niveau: Armenien (l.) mit Aronian und Danielian beim doppelten Shake-Hands mit Carlsen und Cmilyte.
Foto: Anna Burtasowa


Auch die weitere Neuerung produzierte keine denkwürdigen Partien: Paar-Blitzen bedeutete, dass bei den Länderpartnern jeweils die Frauen anfingen und dann abwechselnd gezogen wurde. Erlaubt waren nur "dezente Hinweise", wie etwa "Die Uhr läuft!" oder "Zieh schneller!" Anand und Koneru (Team Indien) harmonierten am besten und es wurde eine große Gaudi für Spieler und Zuschauer. Bei jeweils drei Partien lautete der Einlauf: Indien 2,5, Armenien (Aronian/Danielian) 2, Europa (Carlsen/Cmilyte) 1 und Russland (Kramnik/Kosintsewa) 0,5 Punkte. Gerade die in Deutschland beliebten Paar-Turniere können sich hier vielleicht etwas abschauen.

Caro-Kann (Zugumstellung) B 14
Armenien - Russland
Mix Blitz, Moskau 2011
1. d4 Sf6 2. Sf3 d5 3. c4 e6 4. e3 c5 5. Sc3 cxd4 6. exd4 Lb4 7. cxd5 Sxd5 8. Dc2 Sc6 9. a3 Ld6 10. Ld3 h6 11. 0-0 0-0 12. De2 Te8 13. Lc2 Ld7 14. Dd3 Sf6 15. Te1 Lf8 16. Se5 Se7 17. Dg3 g6 18. Dh4 Sf5?! Wer hat den Bauern eingestellt? Kramnik war es, denn Frauen begannen immer, also führten die Männer die geraden Züge aus. 19. Lxf5 exf5 20. Lxh6 Sg4 21. Lg5?! Das einfache 21. Dxd8 Taxd8 22. Lxf8 war besser.

Stellung nach 21.Lg5?!

21. …Le7? Das hat aber jetzt Kosintsewa verbockt. Kramnik hätte vielleicht den einzigen Zug 21. …f6! gefunden. Nach 22. Sxg6 fxg5 23. Dh8+ Kf7 24. Dh7+ Lg7 25. Sd5 Lc6 26. Txe8 Dxe8 27. Sde7 Le4 geht es für Weiß nicht weiter. 22. Sxg6! Das ist jetzt entscheidend. 22. …fxg6 23. Lxe7 Db6 24. h3 Dxb2 25. Sd5 Lc6 26. Sf6+ Sxf6 27. Dxf6 Kh7 28. Df7+ Kh6 29. Lf6 Tg8 30. Te7 Dxa1+ 31. Kh2 Th8 32. Dg7+ Kh5 33. Dh7+ und Matt - so richtig für die Zuschauer! - 1:0

 


Auszug aus
Weltklasse spornt Kinder an | Russischer Schachverband will mit Schach-Promotion zum Gedenken an Mihail Botwinnik neue Ära einleiten
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Oktober 2011

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325