Schach-Magazin
Schach Magazin
Ausgabe 9 mit diesen zentralen Themen ::

Schachturniere dominieren das größte Festival der Spiele


Spielsaal

Auch in diesem Sommer war das Open in Pardubice ein großes Schachfest für Jung und Alt. | Foto: O.Borik


Das größte Schachtreffen der Welt außer der Schacholympiade ist das Riesenfestival in der rund eine Autostunde östlich von Prag gelegenen Stadt Pardubice. Streng genommen, ist diese gewaltige Veranstaltung mit mehreren Tausend Aktiven ein Festival der Denkspiele, denn es werden auch Turniere in Backgammon, Bridge, Dame, Go, Shogi u. v. m. oder auch in Schachvariationen wie Fischer Random oder Tandemschach ausgetragen, aber das königliche Spiel in seiner klassischen Form nimmt den mit Abstand größten Raum ein; 1853 Spieler/innen haben sich für eine der 21 Schachveranstaltungen angemeldet. Dabei kam es natürlich zu der einen oder anderen "Doppelbelegung", da nicht wenige Schachfreunde die Gelegenheit wahrnahmen, in einem der Open mitzuspielen, um gleich im Anschluss an einem der vielen Blitz-, Schnellschach-, Mannschafts- oder Problemlöseturnieren teilzunehmen. Eine genaue Aufschlüsselung, wer an wie vielen Wettbewerben teilnahm, erfolgte nicht. Sicher ist aber, dass eine vierstelligen Anzahl von Schachfreunden nach Pardubice gereist war, schließlich waren in den fünf parallel ausgetragenen offenen Turnieren 1193 Spieler aus 40 Ländern gleichzeitig in Aktion. Von den insgesamt 17 weiteren Denkspielen waren nur die Freunde des Kartenspiels Bridge (126) dreistellig vertreten, in den anderen Disziplinen waren es meist zwischen fünfzig und einhundert.

Das königliche Spiel dominierte also klar. Kein Wunder, schließlich wurde dieses Festival vor 21 Jahren von drei eingefleischten Anhängern als eine reine Schachveranstaltung ins Leben gerufen und erst später allmählich zu einem großen Treff der Denksportarten ausgebaut. Am Anfang war harte Arbeit angesagt; das Trio kratzte aus allen möglichen Quellen Adressen von Schachspielern und "Multiplikatoren" (Funktionären, Vereinsvorsitzenden usw.) zusammen und schrieb sie alle an. "Das waren wohl Hunderte von Briefen, nicht wahr?", fragte der Berichterstatter den Festival-Direktor Dr. Jan Mazuch. "Das waren mehr", antwortete er mit einem leichten Lächeln, das zu verstehen war, es waren Tausende. Aber wie sonst als mit einem extremen Arbeitsaufwand kann man aus einem kleinen regionalen Turnier (Teilnehmerzahl der ersten Auflage: 40) die größte privat organisierte Schachveranstaltung der Welt machen?
[…]



Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Am Ende des neurundigen Turniers lag der 24-jährige Ukrainer Dimitri Kononenko allein vorn.
Foto: O.Borik


Sizilianisch B 82
D. Kononenko (UKR, 2593)
H. Stefansson (UKR, 2546)
1. e4 c5 2. Sf3 e6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sc6 5. Sc3 Dc7 6. Le3 Sf6 7. f4 d6 8. Df3 a6 9. 0-0-0 Le7 10. g4 Der weiße Aufmarsch, lange Rochade plus g4, sieht erschreckend aus, aber das alles ist schon da gewesen und wird in der einschlägigen Literatur durchgekaut. So auch die Folgen von 10. …Sxd4 11. Lxd4 e5 12. fxe5 dxe5 Nach 12. …Lxg4? 13. Dg3 verliert Schwarz unweigerlich Material. 13. Dg3 Ld6 14. Le3 Le6 15. Lb5+ Ke7 15. …axb5 16. Sxb5 kann den Nachziehenden nicht erfreuen. 16. La4 b5?! Das ist dem Isländer nicht gelungen, denn der Läufer wird nur auf ein besseres Feld getrieben, von wo er d5 überwacht. Vorzuziehen ist 16. …Thd8 mit einer "künstlichen Rochade", bei Bedarf kann der König via f8 und evtl. auch noch g8 aus der Gefahrenzone verschwinden. 17. Lb3 Um am Damenflügel angreifen zu können, bräuchte Schwarz den Zug …a5, aber der geht hier nicht, es würde Sxb5 folgen. Und falls 17. …Thb8, mit der Idee …a5, so legt Weiß als Erster los: 18. g5 Sh5 19. Dh4 g6 20. Sd5+ Lxd5 21. Lxd5 mit Qualitätsgewinn. 17. …Tac8 18. Lg5 b4 19. Sd5+ Lxd5 20. Txd5! Weiß beherrscht das Schlüsselfeld d5 und sein Läufer ist sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung (von c2) nützlich. Schwarz versuchte noch 20. …h6 21. Lxf6+ gxf6 und setzte seine Hoffnungen in die ungleichfarbigen Läufer. Wenn es ihm gelänge, die meisten oder im Idealfall alle Schwerfiguren abzutauschen, so würde er das Endspiel remis halten. Aber er wird das Endspiel gar nicht erreichen. 22. Tf1 droht simpel Dh4xf6+. 22. …Db6 23. Dh4 De3+ 24. Kb1 Dg5 Die besagte Drohung wurde zwar abgewehrt, nun aber folgt die zweite Angriffswelle. 25. Df2 Thd8 26. h4 Dg6 27. h5 Dg5 28. Da7+ Td7 29. Dxa6 der Tc8 hängt 29. …Tcc7

Stellung nach 29...Tcc7

Bei der weißen Aktion am Damenflügel ging es nicht um den Bauern (den Schwarz auf g4 zurückbekommen könnte), sondern um die Attacke auf d6, die nun anschaulich vorgetragen wird. 30. La4! Ta7 Oder 30. …Td8 31. Db6 (droht Txd6 nebst Dxc7+) 31. …Tcc8 32. Tfd1 Dxg4, und nun nicht 33. Txd6?? Dxd1+ und Matt, sondern 33. a3 mit Gewinn nach jeder Antwort, z. B. 33. …De6 (Oder 33. …Lc7 34. Dxb4+ Ke6 35. Txd8 Txd8 36. Lb3+) 34. Txd6 Txd6 35. Db7+ Kf8 36. Txd6 Dxd6 37. Dxc8+ usw. 31. Dc6 Dxg4 Nun wird's ganz einfach. Auch 31. …Txa4 hätte freilich nicht geholfen wegen 32. Dxa4 Dxg4 33. Tfd1 Dxh5 34. Dc6 Dg4 35. a4 nebst Txd6. Und falls 31. …Tac7, so 32. Db6 Tb7 33. Dg1 (droht Lxd7) 33. …Td8 34. Tfd1 Df4, und nun z. B. 35. Txd6 Txd6 36. Dc5 Tbb6 37. Txd6 Txd6 (…Df1+ scheitert an dem Abzugsschach 38. Td1+) 38. Dc7+ Kf8 39. Dxd6+ (alles mit Schach!) 39. …Kg7 40. Dd1 Dxe4 41. Ld7 nebst Lf5, b2-b3 und das war's schon. 32. Txd6 – 1:0

 
Auszug aus
"Schachturniere dominieren das größte Festival der Spiele | Czech Open mit vierstelliger Teilnehmerzahl"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, September 2011

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325