Schach-Magazin
Schach Magazin
Ausgabe 7 mit diesen zentralen Themen ::

Spitzenschach in Draculas Reich


Teilnehmer

Die Auslosung steht fest, Teilnehmer und Organisatoren stellen sich den Fotografen (v. l.): Sergej Karjakin, Hikaru Nakamura, Liviu-Dieter Nisipeanu, Elisabeta Polihroniade, die beste rumänische Spielerin aller Zeiten und Hauptorganisatorin des Turniers, Magnus Carslen und Teimour Radjabov.| Foto: Cathy Rogers


Im Zentrum Rumäniens, im südlichen Karpatenraum liegt der Landstrich Transsylvanien, im deutschen Sprachraum auch als Siebenbürgen bezeichnet. Dort wütete im 14. Jahrhundert wiederholt der Herrscher der benachbarten Walachei namens Vlad III. Draculea, ein gewiss blutrünstiger, aber kaum blutsaufender Fürst, der dennoch dem irischen Schriftsteller Bram Stoker eine Inspiration zu seinem 1897 herausgebrachten "Dracula" lieferte; das Buch wurde zu dem erfolgreichsten Horror-Roman aller Zeiten. "Die Schauergeschichten über den blutrünstigen Vampir haben der Region zu einem regen Touristenstrom verholfen, sodass man das Vorurteil der Rückständigkeit lange akzeptierte und damit sogar Werbung in eigener Sache machte", wird auf rumaenien-erlebnisreisen.de berichtet. In der Tat erinnert an so manchem Haus eine Gedenktafel an den grausamen Adligen, der dort sein Unwesen getrieben haben soll (oder vielleicht auch nicht), die Speisekarte aus dem Restaurant Vlad Dracula gehört jedenfalls zu den begehrten Souvenirs.

In Transsylvanien wurden die sieben wichtigsten Städte (daher Siebenbürgen) von deutschen Siedlern gegründet, darunter auch Medias, eine schöne Stadt mit rund 60 000 Einwohnern, eine bunte Mischung aus Rumänen, Ungarn, Roma und auch vielen Deutschen. Dort befindet sich auch die Firmenzentrale des Unternehmens Romgaz, das seit 102 Jahren die Naturgasreserven des Landes fördert, reinigt und weiterleitet. In dem nahe gelegenen Ort Bazna betreibt Romgaz ein als "Gasmuseum" bezeichnetes Vielzweckgebäude , wo z. B. Tagungen stattfinden oder aber - seit fünf Jahren nun - auch ein von Romgaz gesponsertes Eliteturnier namens "Kings Tournament" ausgetragen wird. GM Ian Rogers und Cathy Rogers waren vor Ort und berichten in Wort und Bild über den Auftakt des Turniers, das sich noch länger hinzieht und mit einem Abschlussbericht in der nächsten Ausgabe vertreten sein wird.

Wie schon in den Vorjahren wurde als Turnierform eine doppelrundige Veranstaltung mit nur sechs Teilnehmern gewählt. Einen festen Platz hat stets der Lokalmatador Liviu-Dieter Nisipeanu, dessen Vorname deutsche Vorfahren verrät (seine Großmutter war eine Siebenbürgische Sächsin) und der fließend Deutsch spricht. Die anderen fünf waren diesmal die Weltklassespieler Magnus Carlsen, Wassili Iwantschuk, Sergej Karjakin, Hikaru Nakamura und Teimour Radjabov.

Endstand

[…]

Drei Remisen folgten und in Runde fünf gewann Carlsen erneut, er schloss damit die Hinrunde als Tabellenführer ab.

Damengambit D 27
M. Carlsen - L. D. Nisipeanu
Medias 2011
1. d4 d5 2. c4 dxc4 3. e3 Sf6 4. Lxc4 e6 5. Sf3 c5 6. 0-0 a6 7. dxc5 Lxc5 8. Dxd8+ Kxd8 9. Le2 Ke7 10. Sbd2 Ld7 11. Sb3 Ld6 Gespielt wurde auch schon (von Topalov) …Lb6, was das folgende Manöver verhindert. 12. Sa5 Ta7 13. Sc4 Lb5 14. b3 Td8 15. Lb2 Lxc4 Eher hätte man …Sc6 erwartet. 16. Lxc4 Sc6 17. Tfd1 Taa8 18. h3

Stellung nach 18.h3

Stellungen dieser Art sind für die Seite, die gegen ein Läuferpaar ankämpfen muss, unbequem zu spielen, auch z. B. nach 18. …b5 19. Le2 Tac8 20. a4 bxa4 21. Txa4 a5 22. Tc1. Aber so wie Schwarz in der Partie spielte, wurde es für ihn noch schwieriger. 18. …g6?! 9. g4 h6 20. Lf1 Tac8 21. Tac1 Sd5 22. h4 Ke8? Es war an der Zeit, zu "stören", etwa mit 22. …Scb4 23. e4 Sf4 und später vielleicht …Scd3. Mit seinem letzten und dem nächsten Zug gerät Schwarz gänzlich auf die schiefe Bahn. 23. g5 hxg5?! 23. …h5 24. hxg5 Le7 25. Kg2 Sb6 26. Ld3 Sb4 27. Le4 Sxa2 27. …Txc1 28. Txc1 Sd3 29. Lxd3 Txd3 30. Th1 Sd7 31. Th8+ Sf8 32. Lg7, und Schwarz wird sich nicht entfesseln können.28. Txd8+ Kxd8 29. Th1 Sd5 30. Se5 f5 31. Lxd5 und wegen …exd5 32. Th8+ Kc7 33. Th7 Kd8 34. Ld4, drohend Sxg6 wie auch Lb6+ nebst Th8+ und Sxg6 1:0

 
Auszug aus
"Spitzenschach in Draculas Reich | GM Ian Rogers berichtet über die erste Hälfte des Superturniers in Bazna"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Juli 2011

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325