<00i> Schach-Magazin
Schach Magazin
Ausgabe 2 mit diesen zentralen Themen ::

Hou Yifan holt die WM-Krone zurück nach China




Ruan Lufei, Hou Yifan, Zhao Xue
Foto: Anna Burtasowa

Damit das Diadem richtig sitzt, legt Yifans Mutter selbst Hand an... Ruan Lufei (l.) musste sich im Tiebreak geschlagen geben und Zhao Xue belegte gemeinsam mit der Inderin Humpy Koneru die Plätze drei und vier.


Die Planspiele der chinesischen Verbandsführung gingen endlich auf: 2008 hatte die damals 14-jährige Hou Yifan das WM-Finale gegen Alexandra Kosteniuk mit 1,5:2,5 verloren, doch diesmal stand ihr keine Europäerin im Weg. Nach einem sicheren Halbfinale-Matchgewinn gegen die Setzlistenerste Humpy Koneru kürte sich das staatlich geförderte Ausnahmetalent im inner-chinesischen WM-Finale gegen Ruan Lufei zum "Wunderkind auf dem Frauen-Thron". Obgleich Hou Yifan im Finale auf dem Brett meist die besseren Stellungen hatte, endete das Match 2:2. Erst im Schnellschach- Tiebreak schwanden der 23-jährigen Ruan Lufei, die seit einem Jahr in Pittsburgh an der renommierten Carnegie Mellon Universität Rechnungswesen auf die Promotion hin studiert, beim 1:3 die Kräfte.

Die Frauenweltmeisterschaft offenbarte auch in diesem Sportbereich die neue Stärke Asiens, denn nur zwei Spielerinnen der letzten Acht kamen aus Europa. Von Beginn an taten sich die Favoriten aus der alten Welt schwer und mit den Spielbedingungen waren viele nicht einverstanden. Die Frauenschachwelt hat nun ihre 13. Titelträgerin, das Umfeld für Spitzenschach bleibt aber beim schwachen Geschlecht noch fragiler als bei den Männern.

[…]

Chinas Wunschweltmeisterin

Das Finale brachte die erste Abweichung vom Mini-Match-Roulette: Vier Turnierpartien bzw. vier Schnellpartien. Alles sollte stattfinden, da sich Ruan Lufei weiterhin als eine "Stehauf-Frau" erwies. Vielleicht eine Qualität, die sich mit niedrigen Erwartungen leichter umsetzen lässt: "Meine erste Priorität ist die Ausbildung in den USA. Ich kann jedes Match genießen und hatte hier keinen Erwartungsdruck." So trafen eine etwas erschöpfte und eine etwas nervöse Spielerin zusammen und kämpften ein enges Match aus: Auftaktremis nach 73 Zügen, Endspielsieg der Favoritin nach 59 Zügen, Remis nach 75 Zügen … viele Kapriolen bis zur letzten Patrone. Mit dem folgenden Turmendspielsieg schien die Entscheidung gefallen.

Sizilianisch B 83
Ruan Lufei - Hou Yifan
2. Finalpartie
1. e4 c5 2. Sf3 e6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 d6 6. Le2 Le7 7. 0-0 Sc6 8. Le3 0-0 9. f4 e5 10. Sxc6 bxc6 11. Kh1 exf4 12. Lxf4 Le6 13. Lf3 Db8 14. b3 Db4 Bei Hou Yifan sah man, dass sie selbst in remisträchtigen Stellungen auf Gewinn spielt. 15. De1 a5 16. Td1 Tfe8 17. e5 dxe5 18. Lxe5 Tac8 Schwarz sitzt mit einer Schwäche auf c6 da, hat aber aktivere Figuren. 19. Dg3 g6 20. Sa4 Sd5 21. Lxd5 cxd5 22. Lc3 Dg4 23. Dxg4 Lxg4 24. Txd5 Weiß gewann einen Bauern, aber der verbleibende Läufer reicht Schwarz, um nicht in Gefahr zu geraten. 24. …Lb4 25. Lxb4 axb4

Stellung nach 25...axb4

26. Td2? Ein seltsamer Fehler, denn es gab keine Notwendigkeit, passiv zu werden. Einfach 26. h3 Lf5 27. Tf2 Txc2 28. Txc2 Lxc2 29. Td4 Te1+ 30. Kh2 Ta1 31. Txb4 Txa2 32. Sc5, und Weiß hat keine Probleme. 26. …Lf5 27. Kg1 Txc2 28. Txc2 Lxc2 29. Kf2 Ld3 30. Te1 Erneut eine Nachlässigkeit. Besser war 30. Td1 Lb5 31. Td5 Lc6 32. Td4 mit Ausgleich. 30. …Tc8 31. Ke3 Lb5 32. Td1 Te8+ 33. Kf4 Te2 Man kommt nicht umhin zu sagen, dass Weiß für ihre Schwierigkeiten selbst verantwortlich ist. Der Springer am Rand leistete nichts und nun überlässt sie Schwarz die zweite Reihe. 34. g4 Nach 34. Td4 Txa2 kann Weiß wegen des b-Freibauern hoffen. 35. Txb4 Lc6 36. g4 Txh2 37. Sc5. 34. …Lxa4 35. bxa4 Txa2 36. Td4 Txa4 37. h4 Kf8 38. Te4 f6 39. Tc4 Ke7 40. Td4 Ke6 41. Ke4 Ke7 42. Kf4 h6 43. h5 gxh5 44. gxh5 Kf7 45. Te4 Kf8 46. Kg4

Stellung nach 46.Kg4

46. …f5+! Eine glanzvolle Lösung! Der schwarze Turm kommt endlich aus seiner unglücklichen Stellung heraus. 47. Kxf5 Ta5+ 48. Kg6 48. Ke6 verliert wegen 48. …Tb5 49. Tf4+ Kg7 50. Tg4+ Kh7 51. Td4 Tb6+ 52. Kf5 b3. 48. …Ta6+ 49. Kh7 Nach 49. Kf5 Tb6 50. Te2 Kf7 kann Schwarz ihren König ins Spiel bringen durch 51. Th2 Tb5+ 52. Ke4 Kf6 53. Kd3 b3 54. Kc3 Kg5 55. Kb2 Kg4 56. Th1 Txh5 57. Tg1+ Kf3 58. Kxb3 Tg5 59. Th1 h5 60. Kc3 Kg2 61. Th4 Kg3 62. Th1 h4 mit Gewinn. 49. …Tb6 50. Tf4+ Ke7 51. Tf1 b3 52. Kg7 b2 53. Tb1 Ke6 54. Kxh6 Kf5+ 55. Kg7 Kg5 56. Kf7 Kxh5 57. Ke7 Kg4 58. Kd7 Kf3 59. Kc7 Tb3 – 0:1

[…]

Und als in Europa Heiligabend war, traf man sich am südlichen Rande der Türkei zu fast 6 Stunden Stichkampf. Dieser war fehlerreich, und Hou Yifan siegte 3:1. Völlig verdient, denn in allen vier Partien erhielt sie die Oberhand, ließ aber Chance um Chance aus. Die Internet-Schachgemeinde sah dies genau, aber sonst wirkte alles gespenstisch … ein riesiger, leerer Hotelkonferenzraum mit einem Tisch und Stühlen auf einer kleinen Bühne vor vielen Werbebannern. Auf erhöhter Tischposition eine Kamera für den Web-Stream und ein Tisch mit Computer-Technik. Zur Gratulation waren die Angehörigen, einige Organisatoren, FIDE-Offizielle, Fachpresse sowie Sicherheitspersonal und Hotelbedienstete wie der Chef-Koch da. Das hätte so isoliert überall stattfinden können - selbst am Nord- oder Südpol. Erreicht Schach nur die Herzen der Bildschirm-Hocker?

 


Auszug aus
Hou Yifan holt die WM-Krone zurück nach China | Asiatische Dominanz bei Titelkämpfen in der türkischen Provinz
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Februar 2011

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325