Schach-Magazin
Schach Magazin
Ausgabe 10 mit diesen zentralen Themen ::

Shirov mischt den Grand Prix auf




Alexej Shirov, Wang Hao
Foto: Cathy Rogers



Ein gutgelaunter Alexej Shirov vor seiner ersten Partie gegen Wang Hao.


Die Idee eines Grand Slam im Schach ist einfach und kompliziert zugleich: Einfach ist der Modus – die Sieger einiger renommierter Turniere plus zwei anerkannte Stars bestreiten ein Finale –, doch in der Praxis funktioniert dies aus verschiedenen Gründen nicht so wie geplant.

Tabelle

[…]

Die Plätze zwei und drei teilten sich der frühere Weltmeister Wladimir Kramnik und der frühere Weltcupsieger Levon Aronian. Nachdem auch die Stichkämpfe unentschieden endeten, musste die berühmte Alles-oder-Nichts-Blitzpartie entscheiden (Weiß hat sechs Minuten und muss gewinnen, Schwarz nur vier Minuten und ihm reicht ein Remis). In dieser Partie ging es darum, wer zum Grand Slam Finale fahren wird, wo es um Lorbeeren und um einiges Geld gehen wird. In solchen Situationen verlieren selbst angenehme Zeitgenossen wie Kramnik und Aronian die Contenance. In der Schlussphase warf Kramnik beim Ziehen zweimal seinen König um und in beiden Fällen verstieß er gegen die bekannte Regel (erst aufstellen, dann Uhr drücken), was Aronian zwar laut beanstandete, jedoch verzichtete er darauf, den Schiedsrichter zu rufen. Ein paar Züge später überschritt Aronian die Zeit. Danach gerieten sich die Kontrahenten verbal in die Haare, Aronian schimpfte ob Kramniks Regelverstoßes, Kramniks wiederum beklagte, Aronian hätte eine remisliche Stellung unnötig weitergespielt. (Es gibt eine Videoaufzeichnung des Stichkampfs unter http://is.gd/f1YG0)

[…]

Damengambit D 12
Wang Hao – A. Shirovw
Shanghai Grand Slam Masters (5)

1. d4 d5 2. c4 c6 3. Sf3 Sf6 4. e3 Lf5 5. Sc3 e6 6. Sh4 Lg6 7. Le2 Sbd7 8. 0–0 dxc4 9. Lxc4 b5 Ein neuer Zug, jedoch kein besonders gelungener. Bewährt hat sich …Lh5. 10. Le2 a6 11. f4 b4 12. Sxg6 hxg6 13. Sa4 c5 14. b3 Sd5? „Ein dicker Fehler“, meinte Shirov, „ich hätte 14. …cxd4 15. Dxd4 Le7 spielen sollen, wonach ich nur ein bisschen schlechter stehe.“ 15. e4! S5b6 16. Sxb6 Dxb6 17. d5! e5 18. Lg4! Ld6 19. Lxd7+ Kxd7 20. Dg4+ Ke8 21. Kh1 Dd8 22. g3! Verhindert Störungen wie …Dh4 oder …Th4. 22. …Dd7 23. f5 Kf8 24. Le3 Tc8 25. De2! mit der Doppeldrohung fxg6 und Dxa6 25. …gxf5 26. Txf5 Db5 27. Dg4 Tc7

Stellung nach 27...Tc7

Hier hätte 28. Dg6! fast schon gewonnen:
  1. 28. …Dd7 29. Taf1 f6 30. Txf6+ usw.
  2. 28. …Td7 29. Taf1 Db7 30. Tg5 nebst Dxg7 +–;
  3. 30. …Tg8 verliert forciert nach den weiteren Zügen 31. Txf7+ Txf7 32. Dxd6+ Ke8 33. Txe5+ Te7 34. Dg6+ Kd8 (34. …Kf8 35. Tf5+ Tf7 36. Lxc5+) 35. Lg5 Tge8 36. d6.
  4. 28. …f6 29. Taf1 Tf7 30. Txf6 gxf6 31. Txf6 Thh7 32. Lh6+ Ke8 33. Tf5, und Schwarz ist hilflos, z. B. 33. …Le7 34. Dg8+ Lf8 35. Lxf8 Txf5 36. Lxc5+.
28. Taf1?! Kg8 Weiß ging an einem forcierten Gewinn vorbei, stand aber immer noch klar besser. Es gab viele gute Züge, am besten ist vielleicht Tf6. Doch Wang opferte unnötig einen Turm: 29. Txf7? Txf7 30. Txf7 Kxf7 31. De6+ Kf8 32. Dxd6+ Kg8 33. De6+ Nach der Partie zweifelte der sichtlich erschütterte Wang an seiner Gesundheit.

Stellung nach 33...De6+

„Ich hatte eine Halluzination und dachte, Schwarz müsse wieder nach f8 ziehen, dann spiele ich Kg1 (gegen …Df1+ gerichtet, Anm. d. Red.) und gewinne leicht (mit Dc8+ nebst Lxc5). Solche Halluzinationen hatte ich schon zweimal, gegen Ni Hua 2005 und gegen Rublewski 2008. In beiden Partien stand ich total auf Gewinn, aber … Ich kann es nicht erklären, mit mir stimmt etwas nicht.“ – Wang war am Boden zerstört. Shirov versuchte ihn zu trösten: „Jeder macht Fehler“. – „Ja, aber das ist nicht normal, ich möchte wissen, was mit meinem Gehirn geschieht.“

Bei manch anderem Spieler könnte man auch auf die Idee kommen, er suche nach Ausreden (das trifft bei dem bescheidenen Wang Hao kaum zu) oder er nehme sich solche Versehen zu sehr zum Herzen. Doch so einfach ist es nicht. Man erinnere sich an den Vorfall bei der besagten Partie gegen Rublewski. Wang stand während der Partie vom Brett auf, ging einige Schritte, begann zu wanken und fiel ohnmächtig zu Boden. Zwar rappelte er sich wieder auf, kehrte ans Brett zurück, machte noch einige Züge und gab dann auf, dennoch jagte dieser Vorfall vielen Anwesenden einen gehörigen Schrecken ein. Kurz zuvor nämlich war der erst 28-jährige armenische Weltklassegroßmeister Karen Asrian verstorben, während er sein Auto einparkte, an Gehirnblutung. Auch wenn kein Zusammenhang ersichtlich war, sind solche Gedanken einfach nicht zu verdrängen, und so bestanden die Organisatoren auf einem sofortigen gesundheitlichen Check. Die Ärzte wurden nicht fündig, verschwiegen aber nicht, dass es solche physisch wie psychisch bedingte und wenig erforschte kurzzeitige Aussetzer gibt.

Zurück ans Brett in Shanghai. Shirovs König verschwand nach h7 und Wang Hao hätte sich nun mit einem Dauerschach begnügen müssen. 33. …Kh7! 34. Df5+ Kg8 35. Lg5 Wer einen Gewinn derart verschustert, tut gut daran, das Dauerschach Dc8+/Df5 zu geben – weg mit Schaden.35. …Dd3 36. h4 Db1+ 37. Kg2 Dxa2+ 38. Kh3 Da1 39. Dc8+ Kh7 40. Df5+ Kg8 Also doch remis? 41. Df3 Es droht d6-d7, aber Schwarz hat ein Gegenmittel. 41. …Dc3 42. Dg4 Da1 Es droht …Dh1 matt. Jetzt aber los, Dc8+ und remis! 43. De2? und in der Folge rutschte Wang auf der schiefen Ebene immer weiter nach unten: 43. …Dh1+ 44. Kg4 Kh7 45. Le7 a5 46. Lxc5 Tc8 47. d6 47. Le7 a4! 47. …Dc1! 48. Lb6 Dh6 49. Dd1 a4! 50. Dd5 Tc3! Es droht …Dg6+. 51. Dxe5 axb3 52. d7 Dg6+ 53. Kh3 b2 54. h5 Df7 55. De8 Df1+ 56. Kh4 Dh1+ 57. Kg5 Txg3+ 58. Kf5 Df3+ 59. Ke5 b1D – 0:1


 


Auszug aus
Shirov mischt den Grand Slam auf |Souveräner Sieg in Shanghai
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Oktober 2010

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325