Schach-Magazin
Schach Magazin
Ausgabe 6 mit diesen zentralen Themen ::

Judit spielt wieder


Judit Polgar
Foto: V. Jagr

Seit 21 Jahren führt sie die Weltrangliste der Frauen an: Judit Polgar.



Die weltbeste Spielerin Judit Polgar löst ihr Versprechen ein ("sobald meine Kinder größer sind, komme ich wieder") und kehrt in die Turnierarena zurück. Kürzlich nahm die 36-jährige Ungarin an zwei Schnellschachveranstaltungen teil, einem Turnier in Baku und einem Match in Prag. Bei dem letztgenannten Ereignis besiegte sie den besten einheimischen Spieler David Navara (mit Elo 2718 die aktuelle Nummer 24 der Weltrangliste) mit 6:2. Hier die interessanteste Partie:

Spanisch C 95
J. Polgar (HUN, 2682)
D. Navara (CZE, 2708)

1. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Lb5 a6 4. La4 Sf6 5. 0-0 Le7 6. Te1 b5 7. Lb3 d6 8. c3 0-0 9. h3 Sb8 10. d4 Sbd7 11. Sbd2 Lb7 12. a4 c5 13. d5 c4 14. Lc2 Sc5 15. a5 g6 16. b4 cxb3 17. Sxb3 Tc8 18. Te3 Sfd7 19. Sxc5 Sxc5 20. La3 Schwarz kann nicht klagen, auf der einzigen offenen Linie sieht für ihn alles gut aus, die aktiven Figuren c8 und c5, die gegnerische Bauernschwäche c3. Angebracht war deshalb 20. …Tc7, wonach Schwarz gleich mehrere Möglichkeiten hat: …Dd7 nebst …Tfc8, um weiter die c-Linie zu "massieren" oder (Navaras Anregung) …Lc8, um …f5 besser zu unterstützen. Schwarz spielte jedoch sofort 20. …f5 und Polgar begann zu zündeln: 21. exf5 gxf5 22. Sxe5!? dxe5 23. Txe5 Tc7 24. Txf5?! Objektiv gesehen, war der "langsame" Angriff mit 24. Dd4 besser, eine mögliche Variante lautet 24. …Lf6 25. d6 Tg7 26. Lxc5 Lxg2 27. Kh2 Lc6 28. Lb3+ Kh8 29. Tg1 Txg1 30. Kxg1 Dxa5 31. Kf1 Tg8 32. c4 mit einer furchtbar komplizierten Stellung, in der jedoch sowohl die menschliche, als auch computerunterstützte Analyse gute Aussichten für Weiß ausmacht. 24. …Txf5 25. Lxf5 Dxd5 26. Dg4+ Kh8?! Schwarz zieht instinktiv den König aus dem Zentrum, was in der Regel auch gut ist, aber die Analyse belegte, dass sich Schwarz nach …Kf8 besser verteidigen kann. 27. Te1 Lf8 28. c4! Bereitet Lb2+ vor. 28. …Dg8? Das kleinere Übel war 28. …Dxg2+ 29. Dxg2 Lxg2 30. Kxg2 bxc4, mit einem etwas besseren Endspiel für Schwarz, das jedoch durchaus remis enden kann. 29. Lb2+ Lg7

Stellung nach 29.…Lg7

30. Lxh7! Mit der Idee 30. …Dxh7? 31. Te8+ bzw. 30. …Kxh7? 31. Df5+ Kh8 32. Dh5+ Dh7 33. Te8 matt. 30. …Df8 31. Lxg7+?! Erheblich schneller gewinnt Weiß nach 31. Dh5!, z. B. 31. …Lxb2 32. Lb1+ Kg8 33. Te8. 31. …Txg7 32. Lg6 Es droht die einfache Kombination 33. Te8 Dxe8 34. Dh5+, gefolgt von Lxe8. Der Turmeinfall auf e8 wird auch in der Partie eine Rolle spielen. 32. …Kg8 33. cxb5 axb5 34. Te5 Lc8 35. De2 Txg6 35. …Ld7 verhindert zwar Te8, verliert aber nach 36. Lb1 (droht vernichtend La2+) 36. …b4 37. Dc4+ Se6 38. Lf536. Te8 Lb7 37. f3 Die Dame läuft nicht weg. 37. …Se6 38. Txf8+ Kxf8 39. Dxb5 mit weißer Gewinnstellung. Eher für die Zuschauerränge war 39. …Txg2+ 40. Kxg2 Lxf3+ gedacht, natürlich fiel Polgar auf 41. Kxf3?? Sd4+ nicht herein, sondern spielte 41. Kg3 - 1:0

Das Match war ein Teil einer größeren Veranstaltung namens Cez Chess Trophy, mit Vorträgen und Simultanvorstellungen. Zu Polgars Simultanspiel erschien auch der tschechische Staatspräsident Prof. Vaclav Klaus und kiebitzte bei seinen beiden Söhnen (beide sind Vereinsspieler). Und auch der Ministerpräsident erschien, um ein neues Buch mit Partien tschechischer Spieler gegen die Legende Bobby Fischer zu präsentieren. Ein kleiner Gag am Rande: auch der Regierungschef heißt (Jan) Fischer!

 
Auszug aus
"Judit spielt wieder | Duell Polgar – Navara in Prag endete 6:2"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Juni 2010

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325