Schach-Magazin
Schach Magazin
Archiv 2009 ::

Linares


Linares
Foto: C.Rogers

Den Zuschauern, es waren zugegeben nicht viele, wurden die Partien auf Monitoren und gleichzeitig mit Videokameras gezeigt

…Dieser kollidierte jedoch mit dem (terminlich kurzfristig festgelegten) Match zwischen Kamsky und Topalov, weswegen der bereits eingeladene bulgarische Exweltmeister absagen musste. Etwas überraschend luden die Ausrichter Alexander Grischuk ein, der bei der letzten Weltmeisterschaft den letzten Platz belegte, derzeit auf Platz 14 der Weltrangliste steht und durch seine weithin bekannten Vorliebe fürs Poker vom Schach abgelenkt wird und somit nicht unbedingt als ein Favorit nach Linares gekommen war; genau genommen lag er in der Setzliste auf dem siebten der acht Plätze. Doch der 25-jährige Russe spielte das Turnier seines Lebens und teilte sich mit dem 40-jährigen Ukrainer Wassili Iwantschuk den ersten Platz; nach dem in Linares angewandten zweiten Wertungskriterium (höhere Anzahl der entschiedenen Partien) wurde er gar zum Sieger erklärt. Der stattliche erste Preis von 175 000 Euro wurde allerdings 50:50 geteilt.

[…]

Nach 11 Runden lag Grischuk mit 7 Punkten immer noch vorne, einen Punkt vor Iwantschuk, Anand und Carlsen folgten mit je 5,5 Punkten. Die beiden Letztgenannten waren Grischuks Gegner in den Runde 12 und 13. Den Spitzenreiter erwischte es fürchterlich:

Sizilianisch B 85 M. Carlsen – A. Grischuk 26. Superturnier (12), Linares 2009

1. e4 c5 2. Sf3 d6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 a6 6. Le2 e6 7. 0–0 Le7 8. a4 Sc6 9. Le3 0–0 10. f4 Dc7 11. Kh1 Te8 12. Lf3 Lf8 13. Dd2 Tb8 Kasparow pflegte hier 13. …Sa5 14. Df2 Sc4 zu spielen. 14. Df2 e5 Anand spielte mal gegen Carlsen …Ld7, was völlig andere Stellungbilder ergibt. 15. fxe5 dxe5 16. Sb3 Sb4 17. La7 Ta8 18. Lb6 De7 19. Tad1 Le6? Besser war …Lg4. Nach dem Partiezug bekommt Carlsen einen starken Freibauern. 20. Sd5! Lxd5 21. exd5 e4 22. d6! De6 23. Sc5! Df5 24. Le2 Dxf2 25. Txf2 Sbd5 26. a5 Überzeugend war das positionelle Qualitätsopfer 26. Txf6!! Sxf6 27. b4, wonach Weiß in aller Ruhe seine Stellung verstärken kann. Und wenn ihm nichts Besseres einfällt, spielt er d6-d7 und holt sich die Qualität zurück. 26. …Sxb6 27. axb6

Nach 27. …Tec8! 28. b4 Tc6! kann sich Weiß zwar die Qualität zurückholen und einen leichten Vorteil behaupten, aber die schwarze Stellung bleibt in beiden Fällen sowohl nach 29. Sxb7 Txb6 30. d7 Txb7 31. d8D Txd8 32. Txd8 Txb4 33. g4 h6 als auch nach 29. d7 Lxc5 30. bxc5 Td8 31. Lxa6 Txc5 (31. …bxa6 32. b7 Kf8 33. b8D Txb8 34. d8D+ Txd8 35. Txd8+ Ke7 36. Ta8 Sd7) 32. Lxb7 Tb5 durchaus verteidigungsfähig: Grischuk spielte aber 27. …Tab8? und verlor: 28. Txf6! gxf6 29. Sd7 f5 1. 48 30. c4 a5 31. c5 Lg7 31. …Kg7 verliert nach 32. Sxb8 Txb8 33. La6! bxa6 34. Kg1! e3 35. Kf1!, die Freibauern setzen sich durch. 32. Sxb8 Txb8 33. La6! Lf6 34. Lxb7! Txb7 35. c6 Txb6 36. Tc1! Ja nicht 36. c7?? Tc6 36. …Lxb2 37. d7 1:0

Nun waren die Verfolger dem immer noch Führenden dichter auf den Pelz gerückt, der Abstand zu Iwantschuk und Carlsen verkleinerte sich auf einen halben Zähler, und Anand stand sprungbereit. Die Partie Grischuk-Anand war reich an Überraschungen. Erst dachten alle, der Weltmeister würde – um Grischuk einzuholen – aufs Ganze gehen. Doch Anand marschierte geradewegs in eine bekannte Remisvariante. Doch der Rauch der Friedenspfeife stieg (noch) nicht auf, denn Grischuk spielte keineswegs aufs Halten, sondern sehr wohl auf Gewinn, überraschte Anand mit einer ausgekochten Variante aus einem Amateurturnier und befand sich auf der Siegerstraße. In der Schlussphase ließ er jedoch nach und den Weltmeister entschlüpfen.
 
Auszug aus
"Der Ersatzmann kam, sah und siegte – Alexander Grischuk gewinnt das 26. Superturnier in Linares"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, 4/2009

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325