Schach Magazin
Test und Training ::

Eine ungewöhnliche und chancenreiche Idee in der russischen Verteidigung


Stellen Sie sich vor, Sie sitzen während einer Partie neben einem Großmeister. Sie haben reichlich Zeit, sich über jeden anstehenden Zug Gedanken zu machen, bevor der Großmeister seinen ausführt. Dann können Sie Ihren Ideen und Gedankengänge mit seinen vergleichen. Zum Schluß können Sie in der Tabelle nachsehen, wie Sie abgeschnitten haben. Dieser Selbsttest wird Ihnen helfen, Ihre Spielstärke erheblich zu steigern. Oder Sie können auch einfach eine interessante - von einem bekannten Großmeister kommentierte – Partie genießen.

Wir haben einen neuen Superstar in der Schachwelt. Alireza Firouzja, geboren am 18. Juni 2003 im nordiranischen Babol. Als diese Zeilen geschrieben wurden, wurden in Wijk aan Zee die ersten Runden des Superturniers gespielt und Firouzja lag mit in der Führung. Ganz gleich, welchen Platz er schließlich belegen wird, dies war ein Durchbruch.

Wie ist der 16-Jährige bloß so gut geworden? Es ist eine Mischung aus intensiver Turnierpraxis, begleitet von betreutem Training und einer besonderen Einstellung. Er selbst sprach von "zehn Tausend Stunden", die er investierte. Und das mit nur 16 Lebensjahren; die meisten von uns haben ihr ganzes Leben lang nicht so viel Schach trainiert. Bei Firouzja folgt ein Turnier dem anderen, 2018 bestritt er 128 gewertete Partien im Turniermodus, 2019 waren es 106. Zwischendurch erzielte er auch in anderen Disziplinen Erfolge, darunter die Silbermedaille bei der Schnellschach-WM, wie in der letzten Ausgabe nachzulesen war.

Im Jahre 2016 übernahm Ivan Sokolov, ein renommierter Spieler und Trainer, die Betreuung der iranischen Nationalmannschaft, bestehend u. a. aus Maghsoodloo, Tabatabaei and Firouzja. In einem im Juli 2018 auf der ChessBase-Webseite publizierten Interview pries Skolov alle drei Talente, aber nur Firouzja bescheinigte er "world champion material", er habe das Zeug zum Weltmeister. Er verglich ihn mit Anand, der ebenso phänomenal schnell kalkulierte.

Und was hat es mit der "besonderen Einstellung" auf sich? Diese äußert sich mannigfaltig. Es fällt auf, dass er vor keinem noch so starken Spieler Angst hat und dass er ungeachtet aller Hindernisse unbeirrt seinen Weg geht. Anders wäre seine Entscheidung, sich vom iranischen Schachverband zu trennen und sein Land zu verlassen, nicht zu verstehen. Es ist zu hoffen, dass er sich dadurch geistig befreit fühlt, aber es ist etwas, das immer bei ihm sein wird. Als Kortschnoi 1976 in den Westen ging, war er stark motiviert und vielleicht auch deshalb besonders erfolgreich. Aber es gibt auch viele andere, die jetzt vergessen sind und gelitten haben, nachdem sie ihre Heimat verlassen haben. Vielleicht wird Firouzja wie Kortschnoi bei seinem weiteren Weg genug Unterstützung finden, wo auch immer er irgendwann landet - vielleicht in Frankreich, wo er derzeit wohnt, vielleicht woanders. Bevor wir uns der Trainingspartie zuwenden, lasst uns einen Blick werfen auf eine Partie, die Firouzja als 13-Jähriger spielte.

Test & Training

Firouzja-Blübaum
Aeroflot 2017
Weiß am Zug


In einer wilden, von beiden Seiten unternehmungslustig gespielten Partie opferte der Iraner die Qualität und öffnet nun lehrbuchmäßig den Weg zum gegnerischen König: 24. d5! Sxd5 25. Sxd5 Dxd5 26. Dc2 Kc8 27. Td1 Df3? Besser war 27.…De4, was zu einem Dauerschach führt: 28. Dc5 Dxf4 29. Dxc6+ Dc7 30. Da8+ Db8 31. Dc6+ Dc7 32. Da8+. 28. Df5+ Kb7 29.Td7+ Ka8 30. Txa7+! Kxa7 31. Lb8+ Kxb8 32. Dxf3 Schwarz hat zu viele Bauernschwächen und keine Ziele für seine Türme. 32. …Te6 33. Dxh5 Tge8 34. Df7 T8e7 35. Dg6 Kb7 36. h5 Kb6 37. g4 c5 38. h6 f5 39. gxf5! Ein hübscher Abschluss. 39.…Txg6+ 40. fxg6 Te6 41. g7 Tg6+ 42. Kf1 1:0

Die folgende Partie wurde 2018 bei der Schacholympiade in Batumi gespielt. In der letzten Runde traf das Team aus Georgien 2 auf die iranische Mannschaft und am vierten Brett spielte Firouzja gegen Quparadze.

Sizilianisch B 42
A. Firouzja (2582)
G. Quparadze (2495)


1. e4 c5 2. Sf3 e6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 a6 5. Ld3 g6 6. Sc3 Lg7 7. Le3 Se7 8. Dd2 0-0 9. Sf3 d5

Test & Training

10. Lh6

Drei Punkte. Da sich alle Bauern des Nachziehenden auf weißen Feldern befinden, bietet es sich da nicht geradezu an, den schwarzfeldrigen Läufer abzutauschen? Auf jeden Fall wird damit die schwarze Königsstellung geschwächt. Es gab viele Alternativen, aber die meisten sind nicht gut.

Den Bauern mit 10. exd5 (nur ein Punkt) abzutauschen, widerstrebt mir instinktiv, dieser Abtausch hilft nur dem Schwarzen, die Figurenentwicklung voranzutreiben: 10. …Sxd5 11. Sxd5 exd5 12. c3 Sc6. Der weißfeldrige Läufer, der bislang vom Bauern e6 geblockt wurde, kann nun nach e6 oder g4.

Auf 10. 0-0, 10. 0-0-0 und 10. h4 folgt jeweils 10. …d4. Die Folgen sind nicht zwangsläufig fatal, aber wir müssen uns diese Stellungen auch nicht antun.

10. e5 strebt einen an Französisch erinnernden Aufbau an, doch der Bauer gerät gleich ins Kreuzfeuer, 10. …Sd7, und steckt schon in Schwierigkeiten.

10. …Sbc6

Weiter geht's in der Ausgabe März 2020.

Fragen und Anregungen richten Sie bitte direkt an den Autor: www.danielking.biz

Leseprobe:

Großmeister Daniel King schreibt in jeder Ausgabe der monatlich erscheinenden Zeitschrift Schach-Magazin 64 eine neue Folge! Eine Leseprobe als PDF-Datei können Sie hier herunterladen: Katalanisch E 06, K. Sauravh (2324) – J. Gustafsson (2647),Pattaya 2011

Sie können jeden Monat eine neue Folge frei Haus bekommen! Tun Sie sich etwas Gutes und bestellen Sie das Abo oder das supergünstige Probeabo (nur 9,90 Euro für 3 Hefte) der beliebten Zeitschrift Schach-Magazin 64 beim Verlag Carl Ed. Schünemann:

- per E-Mail: kontakt@schach-magazin.de
- per Post: Schünemann-Haus, 28174 Bremen

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325