Schach Magazin
Test und Training ::

Eine Gratwanderung wird überstanden, ein famoser Schlussangriff folgt


Stellen Sie sich vor, Sie sitzen während einer Partie neben einem Großmeister. Sie haben reichlich Zeit, sich über jeden anstehenden Zug Gedanken zu machen, bevor der Großmeister seinen ausführt. Dann können Sie Ihren Ideen und Gedankengänge mit seinen vergleichen. Zum Schluß können Sie in der Tabelle nachsehen, wie Sie abgeschnitten haben. Dieser Selbsttest wird Ihnen helfen, Ihre Spielstärke erheblich zu steigern. Oder Sie können auch einfach eine interessante - von einem bekannten Großmeister kommentierte – Partie genießen.

Erst im letzten Monat habe ich Ihnen die beiden jungen Hoffnungsträger des russischen Schachs Artemjew und Dubow vorgestellt. Artemjew hatte mit einigen erfolgreichen Auftritten geglänzt und nun bewies auch Dubow, dass er zurecht positiv eingeschätzt wird.

Beim Grand Prix Turnier 2019 in Moskau schied die damalige Nr. 4 der Weltrangliste, Anish Giri, bereits in der ersten Runde der im K.-o.-System gespielten Veranstaltung überraschend aus. Sein Bezwinger war der 23-jährige Russe Daniil Dubow, dem zuvor eine seltene Ehre zuteil geworden war: Weltmeister Magnus Carlsen hatte ihn Ende 2018 zu einem gemeinsamen Training eingeladen. Nach dem Treffen war Carlsen voll des Lobes. "Daniil entwickelt unglaubliche Konzepte, und wenn er es schafft, diese mit energischem Spiel umzusetzen, ist er sehr, sehr gut ... Ich habe die Partie ohne Computer nachgespielt und für mich war fast jeder Zug eine Überraschung. Ich dachte immer, Junge, was ist der Typ gut, wenn er sein Spiel bekommt."

In dem erwähnten Match gegen Giri endete die erste Partie remis, die zweite gewann Dubow in der geschilderten Manier. Sie haben diese Partie bereits in der Juni-Ausgabe auf Seite 49, gesehen, doch damals stand die aktuelle Information im Vordergrund, jetzt ist es die Nachbetrachtung im bewährten Test&Training-Stil.

Zur Eröffnungsphase merkte Anish Giri an: "4. Lg5 ist eine interessante Variante, die als etwas zu optimistisch eingeschätzt wird. Ich habe mich bei der Vorbereitung eine Woche lang damit beschäftigt. Die Antwort 4. …dxc4 wird als eine Art offizielle Widerlegung angesehen."

Damengambit D 30
D. Dubow (2690) - A. Giri (2787)
Moskau 2019


1. d4 Sf6 2. c4 e6 3. Sf3 d5 4. Lg5 dxc4 5. e4 b5 6. a4 c6 7. Sc3 b4 8. Sb1 La6 9. e5 h6

Test & Training

10. Lxf6 Drei Punkte. Der beste Zug.
10. Lh4 (ein Punkt) 10. …g5! 11. Sxg5 hxg5 12. Lxg5 Dd5 13. Lxf6 Tg8 nebst …Sd7, und Schwarz hat zusätzlich zu einem gewaltigen Vorsprung bei der Figurenentwicklung seine Stellung im Zentrum gesichert.

10. exf6 hxg5 beschert Schwarz das Läuferpaar, und der g-Bauer könnte sich bei der Vertreibung des Springers als nützlich erweisen.

Der Rückzug des Läufers nach 10. Lf4, Le3, Ld2 oder Lc1 wird jeweils mit 10. …Sd5 mit starker und bequemer Stellung für Schwarz beantwortet.

10. …gxf6

Weiter geht's in der Ausgabe Juli 2019.

Fragen und Anregungen richten Sie bitte direkt an den Autor: www.danielking.biz

Leseprobe:

Großmeister Daniel King schreibt in jeder Ausgabe der monatlich erscheinenden Zeitschrift Schach-Magazin 64 eine neue Folge! Eine Leseprobe als PDF-Datei können Sie hier herunterladen: Katalanisch E 06, K. Sauravh (2324) – J. Gustafsson (2647),Pattaya 2011

Sie können jeden Monat eine neue Folge frei Haus bekommen! Tun Sie sich etwas Gutes und bestellen Sie das Abo oder das supergünstige Probeabo (nur 9,90 Euro für 3 Hefte) der beliebten Zeitschrift Schach-Magazin 64 beim Verlag Carl Ed. Schünemann:

- per E-Mail: kontakt@schach-magazin.de
- per Post: Schünemann-Haus, 28174 Bremen

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325