Schach Magazin

Ausgabe 2 mit diesen zentralen Themen ::

Blitz- und Rapid-Weltmeisterschaften entschieden!




Foto: fide.com / Lennart Ootes

Im Hintergrund die Medaillenträger (v.l.): Humpy Koneru, Polina Schuwalowa, Haik M. Martirosyan, Hikaru Nakamura, Vincent Keymer, Bibisara Assaubayeva, Magnus Carlsen, Fabiano Caruana, Savitha Shri B, Tan Zhongyi


Das bedeutendste Schachereignis in der Zeit um die Jahreswende 2022/23 war die Weltmeisterschaft in den „schnellen Disziplinen“, sprich Schnellschach und Blitzschach, ausgetragen vom 26. bis zum 30.Dezember in Kasachstans Hauptstadt Almaty.

In der offenen Klasse setzte sich wieder einmal Magnus Carlsen durch, sowohl im Rapid, als auch im Blitz. Der Norweger hält damit alle drei Einzeltitel, denn im klassischen Turnierschach ist er – ungeachtet seines angekündigten Verzichts auf die Titelverteidigung – unbesiegt weiterhin Weltmeister, und dies bleibt er so lange, bis sein Nachfolger ermittelt ist.

Aus deutscher Sicht sehr erfreulich ist der zweite Platz des 18-jährigen Vincent Keymer bei der Rapid-WM, worauf wir noch näher eingehen. Über die Bronzemedaille freute sich US-Star Fabiano Caruana.

Die Blitz-WM gewann wie bereits erwähnt Carlsen, vor Hikaru Nakamura (USA) und dem auf Platz 13 gesetzten Armenier Haik Martirosyan. Keymer belegte den respektablen 13.Platz.

[…]

Die Partieauslese beginnt nicht unerwartet mit drei überzeugenden Siegen des Weltmeisters. In der vierten Runde spielte der Champ gegen den Usbeken Nodirbek Abdusattorov, der Carlsen im Vorjahr den WM-Titel im Blitz weggeschnappt hatte. Die Revanche war nicht nur unter sportlichen Aspekten interessant; vgl. die Ausführungen unter dem ersten Diagramm.

Larsen-Eröffnung A 01
M.Carlsen – N.Abdusattorov
World Rapid, Almaty2022


1.b3 e5 2.Lb2 Sc6 3.e3 Sf6 4.Sf3 Ld6 5.c4 0–0 6.d3 Te8 7.a3 a5 8.Le2 Lf8 9.0–0 d5 10.cxd5 Sxd5 11.Sbd2 f6 12.Dc2 Lf5 13.Tfe1 13.e4? Sf4 13.…Lg6



Auf dem Brett sehen wir die typische Bauernstruktur der „Igel-Aufstellung“, in der sich eine Seite (hier Weiß) zurückhaltend auf der dritten (oder mit Schwarz auf der sechsten Reihe) aufstellt und auf ihre Chance zu einem Durchbruch wartet. Dieser Durchbruch kann, muss aber nicht im Zentrum erfolgen. Bobby Fischer war möglicherweise der Erfinder und wohl der bekannteste Interpret der Idee, im „Igel“ mit dem g-Bauern vorzupreschen, die Carlsen jetzt verwirklicht.

14.g4 Dd7 15.Kh1 Tad8 16.Se4 Kh8 17.Tad1 Lf7 18.Tg1 Sb6 19.Tg3 a4 20.bxa4 Sa5 21.Tdg1 Jetzt muss man nur noch den passenden Moment für g4-g5 finden. 21.…Ld5 22.g5 f5 23.Sc3 Lc6 24.e4 Sxa4 25.Sxa4 Lxa4 26.Dc3 Sc6 27.g6 Sd4



28.Sg5! Sxe2 29.Sf7+ Dxf7 oder 29.…Kg8 30.Dc4 (es droht das Doppelschach Sh6 nebst Dg8 matt) 30.…Sxg3+ 31.Txg3 De6 32.gxh7+ Kxf7 33.Dxe6+ Kxe6 34.h8D mit weißer Gewinnstellung. 30.gxf7 Sxc3 31.fxe8D Lxe8 32.Lxc3 Lg6 33.exf5 Lxf5 34.Lxe5 Lxd3 35.Txg7 – 1:0

Weiter geht es im Februarheft

 
 


Auszug aus
"Blitz- und Rapid-Weltmeisterschaften entschieden! | Zwei weitere WM-Titel für Carlsen, Keymer (18) wird Vize im Rapid! | Tan Zhongyi (China) und Assaubayeva (Kasachstan) mit Gold im Rapid bzw. Blitz"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Februar 2023

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Remisschluss einmal anders

Zu der nachstehend abgebildeten Stellung kam es am im Januar beim Open in Gibraltar zwischen zwei Spielern der Weltklasse. Weiß hat einen Bauern mehr, kann aber die Punkteteilung – zu der es mehrere Wege gibt – nicht verhindern:

 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325