Hochempfindlicher Ladungsmesser

 

Verkleinern
<Vergrößern

Mehr Ansichten

G. Buchholz

Hochempfindlicher Ladungsmesser

ISBN: 978-3-95606-048-9   |   Erscheinungsjahr: 2013    |    Auflage: 1
Seitenzahl: 30   |    Einband: Broschur    |    Gewicht: 116 g
Lieferzeit: 2-3 Tage
9,50 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Auslandsbestellungen

Eine wesentliche messtechnische Aufgabe in der Dosimetrie ionisierender Strahlung ist die Messung von Strömen aus Ioni-sationskammern. Diese Ströme liegen im Bereich von weniger als einem Femtoampere (10-15 A) bis zu einigen Nanoampere (10-9 A). Die Erfahrung zeigt, dass Ströme in diesem Bereich am sichersten über eine Ladungsmessung bestimmt werden können. Hierbei lädt der zu messende Strom einen Kondensator mit Hilfe eines Operationsverstärkers auf. Der Operations-verstärker dient dabei nur zur Entkoppelung und ermöglicht eine belastungslose Messung der Ladespannung des Kondensators. Aus der über dem Kondensator (C) gemessenen Spannung (U) und der Zeit (t), in der der Kondensator auf diese Spannung aufgeladen wurde, lässt sich bei einem idealen Operationsverstärker mit unendlicher Verstärkung nach Gleichung 1 der Strom (l), mit dem Kondensator geladen wurde, berechnen, sofern der Strom während der Aufladung konstant ist

PTB EW-15