Dosimetrie mit Alanin/Elektronen-Spin-Resonanz - Positionierung von Dosimetersonde und Referenzsubstanz

 

Verkleinern
<Vergrößern

Mehr Ansichten

Th. Hackel

Dosimetrie mit Alanin/Elektronen-Spin-Resonanz - Positionierung von Dosimetersonde und Referenzsubstanz

ISBN: 978-3-86509-590-9   |   Erscheinungsjahr: 2006    |    Auflage: 1
Seitenzahl: 37   |    Einband: Broschur    |    Gewicht: 135 g
Lieferzeit: 2-3 Tage
10,50 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Auslandsbestellungen

Die für die Strahlentherapie relevante Messgröße ist die Wasser-Energiedosis Dw. Ein Maß für die Dosis ist die Konzentration von strahlungsinduzierten freien Radikalen der Aminosäure Alanin, welche mit Hilfe der Elektronen-Spin-Resonanz (ESR) nachgewiesen werden können. Auf der Grundlage dieses Verfahrens wurde in der PTB eine Sekundämormalmesseinrichtung für die Wasser-Energiedosis Dw aufgebaut. Dabei wird außer der Dosimetersonde aus Alanin eine Referenzsubstanz im ESR-Spektrometer positioniert. Mit Hilfe dieser Referenzsubstanz lassen sich äußere Einflüsse wie Schwankungen von Temperatur und relativer Luftfeuchte oder eine Drift der Empfindlichkeit des ESR-Spektrometers weitgehend kompensieren. Entscheidend für die Messunsicherheit, die mit diesem Verfahren erzielt werden kann, ist die präzise Positionierung von Dosimetersonde und Referenzsubstanz. Der vorliegende Bericht beschreibt daher die in der PTB verwendete Positioniervorrichtung. Abschnitt 2 beschreibt das Prinzip der Dosimetrie mit Alanin / ESR und erläutert das in der PTB angewandte Referenzverfahren. Abschnitt 3 befasst sich mit der Positionierung der Dosimetersonde sowie verschiedenen Verfahren zur Positionierung der Referenzsubstanz. Er enthält die Beschreibungen zur Herstellung der benötigten Komponenten und Hinweise auf mögliche Fehlerquellen. Abschnitt 4 erläutert den mechanischen Aufbau und die Steuerung der Positioniervorrichtung. In ihm wird der Aufbau und die Justierung der Positioniervorrichtung, die Vakuumansaugung der Dosimetersonde sowie die einzelnen Komponenten der Steuerung beschrieben.

PTB Dos-52