Erfahrungssammlung Bitumendaten – Frischbitumen

 

Verkleinern
<Vergrößern

Mehr Ansichten

M. Radenberg, N. Flottmann, B. Drewes, M. König, Th. Hilfert

Erfahrungssammlung Bitumendaten – Frischbitumen

ISBN: 978-3-95606-484-5   |   Erscheinungsjahr: 2019    |    Auflage: 1
Seitenzahl: 103   |    Einband: PDF    |    Gewicht: 0 g
Lieferzeit: 1 Tag
0,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Auslandsbestellungen

Nur als Download erhältlich!

Klicken Sie bitte hier um sich den Bericht herunterzuladen.

Hier finden Sie den Anhang



IMit der Umsetzung des Allgemeinen Rundschrei¬bens Straßenbau ARS Nr. 11/12 und den ergänzen¬den Ausgaben der TL Asphalt-StB 07/13 und der ZTV Asphalt-SB 07/13 wurden erweiterte Prüfvorgaben an Bindemittelproduzenten und Asphalt¬mischguthersteller bezüglich der Produkt¬überwachung sowie an Straßenbaubehörden be¬züglich der Kontrollprüfungen festgelegt. Diese umfassen die Prüfung des Erweichungs¬punktes Ring und Kugel und der Nadelpenetration sowie Prüfungen mit dem Dynamischen Scherrheo¬meter (inkl. MSCR-Prüfung) und mit dem Biegebalkenrheometer (BBR) an vier verschiedenen Straßen¬baubitumen und drei Polymermodifizierten Bitumen. Teilweise werden diese Prüfungen zu¬sätzlich an den kurzzeit- und langzeitgealterten Binde¬mitteln durchgeführt. Die Prüfdaten wurden im Rahmen dieses Forschungs¬projektes über die Jahre 2013 bis 2015 gesammelt. Dazu wurde eine Datenbank mit einem entsprechenden Webserver eingerichtet. Neben den Bindemitteldaten wurden von den Mischgutherstellern die ge¬mäß den TL Asphalt-StB 07/13 als „ist anzugeben“ gekennzeichneten Asphaltkennwerte proportionale Spurrinnen¬tiefe, Hohlraumausfüllungsgrad und dynamische Stempeleindringtiefe beschafft. Anschließend wurden die Daten einer statistischen Analyse unterzogen, mit der eine hohe Überein¬stimmung der Ergebnisse der Untersuchungsjahre 2014 und 2015 belegt werden konnte. Für die verschiedenen Prüfergebnisse wurden unter¬schiedliche Bewertungsansätze verfolgt. Es wurden systematische Änderungen der Bindemit¬teleigenschaften durch die Kurzzeit- und die Lang-zeitalterung anhand der Änderung des Erweichungs¬punktes Ring und Kugel und der Nadel¬penetration festgehalten. Die BBR-Prüfdaten wurden anhand der Tempera¬turen TS300 und Tm0,3 bewertet. Die DSR-Ergebnisse zeigen ein hohes Potential zur Differenzierung der Straßenbaubitumen auf. Hier konnten mit Hilfe der Äquisteifigkeitstemperatur und des entsprechenden Phasenwinkels Erfahrungswerte in Abhängig¬keit von der Bitumensorte formuliert wer¬den. Für die Asphaltkennwerte proportionale Spurrin¬nentiefe, Hohlraumausfüllungsgrad und dyna¬mische Stempeleindringtiefe wurden ebenfalls Erfahrungs¬werte formuliert.

S 140