Download - Bemessung von Radverkehrsanlagen unter verkehrstechnischen Gesichtspunkten

 

Verkleinern
<Vergrößern

Mehr Ansichten

G. Falkenberg, A. Blase, Th. Bonfranchi, L. Cossé, W. Draeger, P. Vortisch, L. Kautzsch, H. Stopf

Download - Bemessung von Radverkehrsanlagen unter verkehrstechnischen Gesichtspunkten

ISBN: 30106   |   Erscheinungsjahr: 2006    |    Auflage: 1
Seitenzahl: 0   |    Einband: PDF    |    Gewicht: 0
Lieferzeit: sofort

Verfügbarkeit: Auf Lager

0,00 €
Inkl. 19% MwSt.

* Pflichtfelder

0,00 €
Inkl. 19% MwSt.

Verfahren zur verkehrstechnischen Bemessung von Radverkehrsanlagen in Abhängigkeit von Verkehrsmengen und Geschwindigkeiten fehlen bislang in einschlägigen Regelwerken. Auch fehlt bislang der Bezug zur jeweiligen Kapazität der Anlagen den sowie zu Qualitäten des Verkehrsablaufes.

Die vorliegende Untersuchung soll helfen, diese Erkenntnislücken zu schließen und das Handbuch für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen (HBS) um das entsprechende Kapitel zum Radverkehr zu ergänzen. Empirische Erhebungen wurden durch Modellrechnungen ergänzt. Videobeobachtungen auf mehr als 20 Radverkehrsanlagen unterschiedlicher Charakteristik sowie zahlreiche Verfolgungsfahrten wurden auf ausgewählten längeren Abschnitten dieser Anlagen durchgeführt, um das Verhalten der Radfahrer zu beobachten und so auch die Eingangsparameter für die Modellrechnungen zu eichen. Die Modellrechnungen wurden mit dem mikroskopischen Verkehrsflusssimulationsprogramm VISSIM durchgeführt, das sich seit langem in der Planungspraxis bewährt hat.

Mit Hilfe einer multivariaten statistischen Auswertung der mit GPS (Global Positioning System) aufgezeichneten Fahrrad-Verfolgungsfahrten konnte das Maß für den Zusammenhang von mittlerer Fahrgeschwindigkeit und Standardabweichung der Fahrgeschwindigkeiten einerseits und ausgewählten Rahmenbedingungen (Art der Radverkehrsanlage, Steigung, Altersklasse) andererseits bestimmt werden.

Mit Hilfe der Instrumente der Empirie und der Simulation wurde weiterhin eine belastungsabhängige Einteilung der Verkehrsqualität in die LOS-Stufen (Level of Service) vorgenommen, die im HBS zu finden sind und hier den besonderen Rahmenbedingungen des Radverkehrs angepasst sind.

Der Originalbericht enthält als Anhänge weitere Angaben zum Untersuchungszeitraum, den Geschwindigkeiten und den Verkehrsdichten der Untersuchungsstrecken aus der Videobeobachtung, zum Untersuchungszeitraum der Verfolgungsfahrten, Regressionsberechnungen sowie eine Dokumentation der Untersuchungsstrecken. Auf die Wiedergabe dieser Anhänge ist in der vorliegenden Veröffentlichung verzichtet worden. Sie liegen bei der Bundesanstalt für Straßenwesen vor und sind dort einsehbar. Verweise auf die Anhänge im Berichtstext wurden beibehalten.
(pdf.zip/525KB)