Drogen. Tod.

 

Verkleinern
<Vergrößern

Mehr Ansichten

Literaturhaus Bremen (virt.) e.V.

Drogen. Tod.

Bremer Schulhausroman Nr. 6
ISBN: 978-3-7961-1055-9   |   Erscheinungsjahr: 2019    |    Auflage: 1
Seitenzahl: 88   |    Einband: Softcover, Klebebindung    |    Maße: 14,8 x 21,0 cm    |    Gewicht: 90g
Lieferzeit: 2-3 Tage
5,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Auslandsbestellungen

Die Kurzgeschichte und vier dialogischen Szenen in diesem Buch spielen in Bremen, Mexiko und den USA. Wer dealt, krepiert erzählt von Lillys Versuch, die Wahrheit über ihre Eltern herauszufinden. Ihre einzige Hoffnung ist ihr Adoptivvater, der Dealer Sven. Das passiert mit Verrätern! schildert die Versuche der örtlichen Journalisten, dubiose Mafiastrukturen aufzudecken. In Doppelleben geht es um einen Polizisten, der sich in die illegal in Mexiko lebende Migrantin Magdalena verliebt – doch er trögt ein Geheimnis mit sich herum. The Smurf Virus ist eine Pharma-Science-Fiction-Geschichte, in der elektronische Chips eine entscheidende Rolle spielen. Die Erzählung Im Hier und Jetzt und noch viel früher beschreibt eine Familiengeschichte, die über drei Generationen versucht, endlich aus dem mächtigen Drogenkartell auszubrechen.

 

Schülerinnen und Schüler der Schulklasse 10b der Oberschule am Leibnizplatz haben zusammen mit dem Autor Feridun Zaimoglu die Geschichte „Drogen. Tod.“ geschrieben.