Bumm bumm! Die Knarre macht bumm.

 

Verkleinern
<Vergrößern

Mehr Ansichten

Literaturhaus Bremen (virt.) e.V.

Bumm bumm! Die Knarre macht bumm.

Bremerhavener Schulhausroman Nr. 2
ISBN: 978-3-7961-1054-2   |   Erscheinungsjahr: 2019    |    Auflage: 1
Seitenzahl: 72   |    Einband: Softcover, Klebebindung    |    Maße: 14,8 x 21,0 cm    |    Gewicht: 90g
Lieferzeit: 2-3 Tage
5,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Auslandsbestellungen

Elf unterschiedliche Geschichten über die tragische Ausweglosigkeit von Drogenkonsum, Gewalt, Korruption und organisiertem Verbrechen: In Sucht dreht sich alles um die Abhängigkeiten im Drogenhandel. Massenmörder schildert auf aberwitzige Weise Korruption und organisiertes Verbrechen. Blackbutler ist eine Thriller-Persiflage à la James Bond. Die Wahrheit der Nacht – Das Böse erwacht sieht das Drogengeschäft wiederum aus weiblicher Perspektive. Die dunkle Seite von Grünhöfe beschreibt den Versuch, einen Jungen aus den Klauen einer Drogengang zu retten. Der Exorzismus von Xhensila spielt in Albanien und erzählt die tragische Geschichte eines Mädchens mit übernatürlichen Elementen. In Liebe, Knast und Fremdgehen endet der Handel mit Drogen und illegalen Waffen in einem »coolen Leben« für die Gangster in Mexiko. Die Geschichte Das große Osch behandelt die dunkle Gangsterwelt. In Pechschwarze Liebe geht es um eine schwierige Liebesgeschichte im »Firmen«-Milieu. Der Dialog Zwei Brüder und die Reise nach Miami handelt von zwei Jungen, die ihr Familiennest verlassen. Elex – Der Mann der Vergangenheit spielt in einer Zukunftswelt, in der ein junger Mann zwischen den Fronten landet.

 

Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Oberschule Geestemünde haben zusammen mit dem Autor Feridun Zaimoglu die Geschichte „Bumm bumm! Die Knarre macht bumm.“ geschrieben.