Fräuleins, Jazz & Chuck-a-Luck

 

Verkleinern
<Vergrößern

Mehr Ansichten

Martina Albert, Thorsten Brockmann

Fräuleins, Jazz & Chuck-a-Luck

Bremerhavens amerikanische Jahre 1945-1993
ISBN: 978-3-944552-55-2    |   Erscheinungsjahr: 2015    |    Auflage: 1
Seitenzahl: 128   |    Einband: Hardcover    |    Gewicht: 583 g
Lieferzeit: 2 - 3 Tage
14,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten bei Auslandsbestellungen

Von der Ankunft der D-Mark in Holzkisten über die Blink-Affäre bis hin zur Abschaltung des US-Radiosenders AFN: Die Amerikaner haben Bremerhaven stark geprägt. So sehr, dass auch heute noch überall Spuren der ehemaligen Besatzer in »B’haven« zu finden sind. Viele Bremerhavener blicken mit Wehmut zurück auf diese bewegte Zeit, die besondere Geschichten und Schicksale hervorbrachte. 

 

Begleitend zur Zeitungsserie der NORDSEE-ZEITUNG entstand dieses Buch, welches die Geschichte der 48-jährigen Besatzungszeit mit authentischen Bildern und lebhaften Erinnerungen nacherzählt.

 


Martina Albert hat in Lüneburg Kulturwissenschaften studiert. Danach volontierte sie bei der Lausitzer Rundschau in Cottbus und arbeitete als Redakteurin in mehreren Lokalredaktionen. Seit der Elternzeit und dem Umzug an die Küste ist sie als freischaffende Journalistin unter anderem für die NORDSEE-ZEITUNG tätig.

 

Thorsten Brockmann, seit 1989 Redakteur in der Lokalredaktion der NORDSEE-ZEITUNG, schwärmt noch immer vom ersten Hamburger seines Lebens auf dem Ami-Markt und hat als Schüler Autos von US-Soldaten gewaschen, bevor sie nach USA verschifft wurden. »Ohne die Amerikaner«, sagt er, »wäre die Stadt heute eine andere.«