Schach Magazin
Aktuelles ::

Ein kleiner Rundblick

Zum Ende der letzten Novemberwoche wird wohl, so die Post pünktlich ausliefert, diese Ausgabe in den Briefkästen unserer Abonnenten landen. Neben dem vielen Trainingsmaterial ist auch dieses Heft voll mit Berichten über die schachlichen Höhepunkte des vergangenen Monats. Über drei davon wird besonders ausführlich berichtet.

Was hat eine historische Schlacht mit Albert Einsteins erster Frau und der Herstellung von Opium zu tun? Tja, Herr Jauch, da brauche ich einen Joker. Die Leser dieser Zeitschrift können nach der Lektüre eines auf Seite 8 beginnenden Artikels die obigen Fragen beantworten. Hauptsächlich geht es in diesem Beitrag jedoch um die top besetzten europäischen Meisterschaften für Vereinsmannschaften, die in beiden Fällen von multinationalen Truppen gewonnen wurden.

Mit dem Song "Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an" stürmte 1977 Udo Jürgens die Hitparaden. Auch wenn dieser Ansatz recht optimistisch klingt, ein Körnchen Wahrheit ist drin. Fragen Sie mal Großmeister Sergej Kalinitschew, der nach vielen Anläufen Deutscher Meister wurde: mit 60 Jahren! Der Bericht über die Meisterschaft, ergänzt durch das Interview mit dem ältesten Deutschen Schachmeister aller Zeiten, beginnt auf Seite 22.

Ein weiterer Bericht wird in dieser Ausgabe begonnen und in der nächsten abgeschlossen werden, denn das WM-Match zwischen Carlsen und Karjakin zieht sich über drei Wochen. Der mit Spannung erwartete Zweikampf begann mit einer sehr langen Remisserie, wobei vor allem der Weltmeister, in einem Fall auch der Herausforderer sowohl offensichtliche, als auch verborgene Gewinnchancen verpassten. Darüber und noch mehr über dieses Ringen wird ab der nächsten Seite berichtet.

Haben Sie viel Spaß bei der Lektüre und eine gute Adventszeit

 

Zum Titelbild:

Viel Prominenz versammelte sich in New York, um den Beginn der Schachweltmeisterschaft live zu erleben. Den ersten Zug in der ersten Partie zwischen Carlsen und Karjakin führte der schachkundige Filmstar Woodrow („Woody“) Harrelson aus.

Foto: Ilya Ivanov für den Veranstalter Agon

 

Lust auf mehr? Tun Sie sich etwas Gutes und bestellen Sie das Abo oder das supergünstige Probeabo (nur 9,40 Euro für 3 Hefte) der beliebten Zeitschrift Schach-Magazin 64 beim Verlag Carl Ed. Schünemann:

- per E-Mail: kontakt@schach-magazin.de
- per Post: Schünemann-Haus, 28174 Bremen
Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Flüchtigkeitsfehler

"Das gibt's doch nicht, wie konnte ich so was übersehen, das war doch ganz einfach", so oder ähnlich wird nach einem "Einsteller" lamentiert. So nennt man einen Zug, der eine womöglich gut angelegte oder noch gar nicht recht begonnene Partie schlagartig verdirbt.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325