Schach Magazin
Aktuelles ::

Fabelhafter Fabiano



2009 wurde der brasilianische Fußballer Luis Fabiano Clemente beim FIFA-Konföderationen-Pokal mit fünf Treffern Tor-schützenkönig. In der deutschsprachigen Version des FIFA-Berichts wurde der in seiner Heimat als o­fabuloso (das muss man nicht übersetzen) apostrophierte Ballkünstler "Fabelhafter Fabiano" genannt.

Seit wenigen Wochen wird dieser Spitzname im Zusammenhang mit einem Schachspieler verwendet. Die Rede ist von Fa-biano Caruana. Der US-Amerikaner mit italienischen Wurzeln hat nämlich etwas vollbracht, was noch keinem Schachspie-ler vor ihm gelang: Innerhalb von nur zwei Wochen das Kandidatenturnier zur Weltmeisterschaft und anschließend ein rie-sig stark besetztes Turnier zu gewinnen. Es war keine Frage, wessen Konterfei auf die Titelseite dieser Ausgabe gehört, wenngleich der Unterzeichner etwas bedauerte, dass er nicht zwei Titelblätter zeigen kann, denn eine weitere Schlagzeile bot sich an: der erst 13-jährige Vincent Keymer gewann in Karlsruhe das Grenke Open, ein offenes Turnier, das größte sei-ner Art in Europa, vor einer dreistelligen Anzahl von Titelträgern.

Diesen Großereignissen wird naturgemäß viel Platz eingeräumt, 26 Seiten an der Zahl. Platz genug für die besten Partien, für drei Hintergrundberichte und auch ein Interview mit dem "Fabelhaften".

Einiges zu lesen gibt es auch im hinteren Teil der Ausgabe, wo sich der "EM-Block" findet, mit Berichten über drei Euro-pameisterschaften und einem passenden Interview.

Das war eine von den Ausgaben, wo dauernd nachgerechnet wurde, haben wir noch Platz oder müssen wir die Seitenränder ebenfalls nutzen? Letztlich hat doch alles funktioniert.

Viel Spaß bei der Lektüre.

Ihr Otto Borik

 

Zum Titelbild:

Der zweite Teilnehmer für das Match um die Weltmeisterschaft steht fest. Durch seinen Sieg beim Kandidatenturnier in Berlin hat sich Fabiano Caruana für den Titelkampf gegen Magnus Carlsen qualifiziert.

Foto: Cathy Rogers

 

Lust auf mehr? Tun Sie sich etwas Gutes und bestellen Sie das Abo oder das supergünstige Probeabo (nur 9,90 Euro für 3 Hefte) der beliebten Zeitschrift Schach-Magazin 64 beim Verlag Carl Ed. Schünemann:

- per E-Mail: kontakt@schach-magazin.de
- per Post: Schünemann-Haus, 28174 Bremen
Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Unbändiger Vorwärtsdrang

Obwohl er schon ein gestandener Mann von 68 Jahren war, freute er sich wie ein Kind. Endlich sollte in seiner Heimatstadt Minsk ein Spitzenturnier ausgetragen werden, die Europameisterschaft nämlich, und sie sollte sein schachliches Schwanenlied werden.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325