Schach Magazin
Startseite ::


Aktuelles



Klasse am Kaukasus



In den drei am Kaukasus gelegenen Republiken Armenien, Aserbaidschan und Georgien leben zusammen nur rund 17 Millionen Menschen, aber in Bezug auf die schachlichen Erfolge ihrer Repräsentanten wie auch auf schachliche Aktivitäten überhaupt kommen da selbst die größten westeuropäischen Länder nicht ganz mit.




 


Das Oktoberheft mit diesen zentralen Themen:

Tiflis: Zwei kamen durch


Während diese Zeilen geschrieben werden, sind 126 der insgesamt 128 Teilnehmer des Weltcups wieder zu Hause oder unterwegs zu neuen Turnieren.Für das Finale qualifizierten sich der Armenier Levon Aronian (35) und der zehn Jahre jüngere Chinese Ding Liren.


Abu Dhabi: Frischer Wind in der Wüste


„Wir leben in einem System, in dem man entweder Rad sein muß oder unter die Räder gerät“, erkannte der Philosoph Friedrich Nietzsche bereits vor langer Zeit. Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen offenbar eher das Rad sein und denken heute schon an die Zeit „nach dem Öl“.


Der Schwede IM Nils-Gustaf Renman wird Europameister der Altersklassen 65+


Das Wort Senioren-EM verschwand endgültig aus den Ausschreibungen der Europäischen Union, ebenso wie die frühere Altersgrenze von 60 Lebensjahren. Stattdessen wird in den Altersklassen über 65 und über 50 Jahren gekämpft. Beide Gruppen spielten zeitgleich an einem ziemlich unruhigen Ort namens Sabadell.


 


Aus dem Inhalt:

Zwei kamen durchLevon Aronian und Ding Liren bestreiten das Finalmatch
Frischer Wind in der Wüste Emirate denken an die Zeit „nach Öl“ und fördern Denkwettbewerbe
Alte Hasen und junge Hüpfer Europameisterschaften der Altersklassen 65+ und 50+ in Sabadell (Spanien)
Überraschungen in Mamaia Europameisterschaften der Altersklassen U8 bis U18
Berlin 2018 mit Topereignissen Die deutsche Hauptstadt wird Austragungsort des Kandidatenturniers sowie der zentralen Bundesligarunde
Schachsommer in der Alpenrepublik Österreichische Meisterschaften und Open
Geschichte einer Wiederbelebung Das 1. SILLPARK Chess Festival Innsbruck knüpft an Tiroler Traditionen an
Hursky sieht ÖSB gut aufgestellt Neuer Präsident hat Nachwuchsförderung und 100-jähriges Jubiläum besonders im Visier
Sportskanone und Schachgröße Österreichs Legende Dr. Andreas Dückstein wurde 90
Einbrecher vor dem Königshaus Angriffe mit dem Duo Springer h5 und Läufer g5 | Teil 89 der Schachschule64
Test und Training Die weltbeste Schachspielerin Hou Yifan schuf eine Partie wie aus einem Guss
Erfolgreich in Endspielen Zwei beachtenswerte Motive in Turmendspielen
Raus aus dem Schlamassel Beispiele für gelungene und weniger gelungene Verteidigungsideen
Zeiten und Wunder: Die große Bedenkzeit-Verschwörung Schachspielen in der 30er Zone
Weltcup in Tiflis Die Runden 3, 4, 5 und 6 bis zum Finale zwischen dem Armenier Levon Aronian und dem Chinesen Ding Liren


DIE Schachzeitschrift:

interessant, aktuell, kompetent und verständlich!

Verbessern Sie Ihre Spielstärke:
jeden Monat eine neue Folge der Serie "Test &Training"!
Rubrik Turnierkalender: wann wo was gespielt wird
Turnierberichte, Interviews, Schachgeschichtliches
Analysen von Eröffnungen, spezieller Mittelspielstellungen und Endspielen
und vieles mehr
Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Unbändiger Vorwärtsdrang

Obwohl er schon ein gestandener Mann von 68 Jahren war, freute er sich wie ein Kind. Endlich sollte in seiner Heimatstadt Minsk ein Spitzenturnier ausgetragen werden, die Europameisterschaft nämlich, und sie sollte sein schachliches Schwanenlied werden.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325