Schach Magazin
Startseite ::


Aktuelles



Money, Money, Money…



Unter Schachfreunden gibt es jede Menge Sammler. Schachliteratur, Schachspiele und anderen Schachutensilien werden zusammengetragen, ausgestellt und getauscht. Die Anzahl der Schachphilatelisten geht in die Tausende. Nur eines könnte einmalig sein, meint der tschechische Schachorganisator Pavel Matocha




 


Das Augustheft mit diesen zentralen Themen:

Genf: Teimour Radjabovs Comeback


Mit dem Aufkommen der Grand Chess Tour (GCT; Bericht ab Seite 7) bekam eine vergleichbare Turnierserie des Weltschachbundes, der FIDE Grand Prix (GP), Konkurrenz. Konkurrenz im Sinne des Strebens nach Medienaufmerksamkeit, dabei vermeiden beide Tour-Ausrichter erfreulicherweise Terminüberschneidungen.


Dortmund:Wojtaszek gewinnt das Wladimir-Kramnik-Turnier


Am letzten Tag wurde es noch einmal richtig spannend. Alle bis auf Kramnik hätten das Turnier noch gewinnen können. Alle Partien wurden entschieden und am Ende siegte Wojtaszek mit einem halben Punkt Vorsprung und die Verlierer der letzten Runde teilten punktgleich die Plätze fünf bis acht.


Apolda: Gejagt, aber nicht eingeholt


Fast zeitgleich mit der Euromeisterschaft wurden auch auf dem größten und bevölkerungsreichsten Kontinent neben dem Kontinentalmeister die Fahrkarten zum Weltcup ermittelt. Im Gegensatz zur EM, bei der sich die 23 Bestplatzierten qualifizieren, werden bei der Asienmeisterschaft nur fünf Weltcupplätze ausgespielt.


 


Aus dem Inhalt:

Teimour Radjabovs Comeback Drittes Etappenturnier des FIDE Grand Prix absolviert | Mamedyarov liegt in der Gesamtwertung vorne
Zurück in der Sonne! Nach der Pleite in seiner Heimat triumphiert Carlsen beim Auftakt der Grand Chess Tour
Solo für zwei Mannschaftsweltmeisterschaften 2017 | China und Russland holen Edelmetall
Die Golden Girls aus Russland Durchmarsch bei der Mannschafts-WM der Frauen
Gejagt, aber nicht eingeholt Liviu Dieter Nisipeanu (40) hält junge Verfolger auf Distanz und gewinnt die Deutsche Meisterschaft
„Mani pulite“ – im Zeichen des Bären Das Open Capo d’Orso auf Sardinien ist für urlaubende Schachspieler ideal
Die Kraft der Verteidigung Die Festung und andere rettende Bauwerke | Teil 87 der Schachschule64
Raus aus dem Schlamassel Zum Thema Festung. Interessante Verteidigungsideen, mal gefunden, mal versäumt
Erfolgreich in Endspielen Zwei lehrreiche Motive, näher beäugt
Neue Regeln Was ändert sich wirklich in der Praxis?
Rund um das Sparkassenchessmeeting Kramnik und die „Möhrenbande“ | Preisverleihungen in Dortmund
Generationswechsel in Österreich Schachpräsident Jungwirth übergibt Amt
Dortmund 2017 Radoslaw Wojtaszek aus Polen setzt sich durch


DIE Schachzeitschrift:

interessant, aktuell, kompetent und verständlich!

Verbessern Sie Ihre Spielstärke:
jeden Monat eine neue Folge der Serie "Test &Training"!
Rubrik Turnierkalender: wann wo was gespielt wird
Turnierberichte, Interviews, Schachgeschichtliches
Analysen von Eröffnungen, spezieller Mittelspielstellungen und Endspielen
und vieles mehr
Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Unbändiger Vorwärtsdrang

Obwohl er schon ein gestandener Mann von 68 Jahren war, freute er sich wie ein Kind. Endlich sollte in seiner Heimatstadt Minsk ein Spitzenturnier ausgetragen werden, die Europameisterschaft nämlich, und sie sollte sein schachliches Schwanenlied werden.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325