Schach Magazin
Ausgabe 4 mit diesen zentralen Themen ::

Neues Schachwunderkind?




Foto: Hartmut Metz

Turniersieger Wladimir Fedosejew lebt je zur Hälfte in den russischen Metropolen Moskau und St. Petersburg. In der Hauptstadt hat er wegen seines Studiums oft zu tun, in seiner Heimatstadt St. Petersburg leben seine Familie, seine Trainer und nicht zuletzt seine Freundin.


Seit 2002 richtet das russische Luftfahrtunternehmen Aeroflot ein gleichnamiges Open aus. Nach der Zeit der Blüte - das Turnier galt zeitweise als stärkstes seiner Art weltweit - setzte Aeroflot 2014 zum Sinkflug an. Dem kleinen (32 Teilnehmer) Finale wurde ein Qualifikationsturnier im Schnellschach vorgeschaltet. Das Experiment misslang, die Teilnehmerzahlen und die Stärke des Feldes gingen zurück. 2015 folgte ein Absturz, das Turnier wurde abgesagt. Vieles deutete darauf hin, dass das Super-Open in Moskau den gleichen Weg gehen würde, wie seinerzeit andere Schach-Events mit Weltklassebeteiligung wie Chess Classic in Mainz, eingestellt 2010.

[…]

Der 13-jährige Alireza ist der Hauptheld des Turniers. Die Palme des Siegers trug dennoch ein einheimischer Großmeister davon. Als Schlüsselmoment des Turniers gab Wladimir Fedosejew (22) seinen Sieg in der siebten Runde an. Nach einer interessanten Eröffnungsphase geriet er in Nachteil, konnte sich aber mit Glück und Können herauswinden und remisieren. Eine Runde später besiegte er dann einen der Hauptkonkurrenten und konnten sich mit einem spektakulären Remis in der Schlussrunde den alleinigen Turniersieg sichern.

[…]

Damengambit D 38
W. Fedosejew (RUS, 2658)
M. Matlakow (RUS, 2701)


1. d4 Sf6 2. Sf3 d5 3. c4 e6 4. Sc3 Lb4 5. Db3 c5 6. dxc5 Sa6 7. a3 Lxc3+ 8. Dxc3 Sxc5 9. cxd5 Dxd5 10. Le3 Sce4 11. De5 Dxe5 12. Sxe5 Sd5 13. Lc1 Sc5 14. Tb1 f6 15. Sc4 e5 16. f3 Ke7 17. e4 Sf4 18. Le3 Scd3+ 19. Lxd3 Sxd3+ 20. Ke2 Sf4+ 21. Lxf4 exf4



Manch Beobachter rechnete mit einem nahenden Remis in dem gleichstehenden Endspiel nach z. B. 22. Thd1 Le6 23. Sd6 Tab8 24. Tbc1 Thd8 25. Tc7+ Td7, aber Fedosejew stellte den Gegner auf die Probe mit 22. Sa5 und behielt recht. Schwarz fand den aktiven Plan 22. …Td8 23. Tbc1 Ke6! 24. Thd1 Txd1 25. Txd1 b6 26. Sc6 La6+ 27. Ke1 Tc8 28. Sd4+ Ke5 mit der Mobilisierung des Königs nicht, spielte 22. …b6? und nach 23. Sc6+ Kd6 24. Tbc1 La6+ 25. Kf2 Thc8 26. Thd1+ Ke6 27. g3 fxg3+ 28. hxg3 g6 29. f4 blieb die schwarze Stellung passiv. Schwarz wollte den Springer c6 loswerden, zog 29. …Lb7? und musste nach 30. f5+! kapitulieren. 1:0 Schwarz verliert Material nach 30. …gxf5 (30. …Kf7 31. Td7++-) 31. exf5+ Kxf5 32. Se7+ Kg5 33. Sxc8.

Weiter geht’s in der Aprilausgabe 2017.

 
Auszug aus
"Neues Schachwunderkind? | Alireza Firouzja (13) sorgt für Furore beim Aeroflot-Open"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, April 2017

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Flüchtigkeitsfehler

"Das gibt's doch nicht, wie konnte ich so was übersehen, das war doch ganz einfach", so oder ähnlich wird nach einem "Einsteller" lamentiert. So nennt man einen Zug, der eine womöglich gut angelegte oder noch gar nicht recht begonnene Partie schlagartig verdirbt.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325