Schach Magazin
Ausgabe 10 mit diesen zentralen Themen ::

Frischer Wind in der Wüste




Foto: Cathy Rogers

Bassem Amin. Er könnte der erste Spieler aus einem afrikanischen Land sein, der die „Supergroßmeister-Schallmauer“ durchbricht. Nach der Auswertung dieses Turniers liegt er bei 2699 Punkten.




„Wir leben in einem System, in dem man entweder Rad sein muß oder unter die Räder gerät“, erkannte der Philosoph Friedrich Nietzsche bereits vor langer Zeit. Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen offenbar eher das Rad sein und denken heute schon an die Zeit „nach dem Öl“. Nicht von ungefähr hat die Internationale Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA) ihren Sitz in Abu Dhabi, ebenso wie Dutzende von Firmen mit der Ausrichtung Zukunftstechnologien, wie auch viele Forschungseinrichtungen und Denkfabriken. In diesem Umfeld stehen Denkwettbewerbe hoch im Kurs, weswegen die Denksportart Schach mehr Unterstützung erfährt als in mancher Industrienation. Allein in diesem Jahr wurden in dieser Region am Persischen Golf mit vier starken Open und einem Grand Prix Turnier des Weltschachbundes fünf hochklassige Schachveranstaltungen ausgerichtet. Die chronologisch letzte war das Schachfestival in Abu Dhabi (übersetzt: „Vater der Gazelle“), das in der Zeit vom 13. bis zum 23.August mit Teilnehmern aus 33 Ländern über die Bühne ging. Das Angebot war breit gefächert: ein Open, ein Juniorenturnier, eines für Familien, eins nur für Blitzschachfreunde und ein „Homeland Protectors“-Turnier für Angehörige der Streitkräfte und der Polizei.

[…]

Die Schlüsselpartie des Turniers wurde in der siebten Runde ausgetragen. Amin besiegte den besten Spieler des gastgebenden Landes Salem Saleh – der bis dahin mit in Führung lag.

Italienisch C 54
B.Amin (EGY, 2680)
S.Salem (VAR, 2624)


1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.0–0 Sf6 5.d3 d6 6.c3 a6 7.Lb3 La7 8.Te1 0–0 9.h3 h6 10.Sbd2 Te8 11.Sf1 Le6 12.Lc2 d5 13.exd5 Lxd5 14.Sg3



In den letzten Jahren ist die Italienische Partie (3.Lc4 Lc5) wieder in Mode gekommen, jedoch nicht in der Form, wie diese Eröffnung im 19.Jahrhundert behandelt wurde (4.c3 nebst d2–d4), sondern mit c3 in Verbindung mit d3.

[…]

Beim Open in Abu Dhabi spielte Schwarz 14.…Dd6 15.Sh4 Tad8 16.Shf5 Dd7



Im Vergleich zu der zuvor zitierten Partie verlor Schwarz mit seinem Manöver erst 14.…Dd6 und dann doch …Dd7 ein Tempo. Was hat sich Schwarz dabei gedacht?

Weiter geht’s in der Oktoberausgabe 2017.

 
Auszug aus
"Frischer Wind in der Wüste | Emirate denken an die Zeit „nach Öl“ und fördern Denkwettbewerbe"
erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Oktober 2017

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Unbändiger Vorwärtsdrang

Obwohl er schon ein gestandener Mann von 68 Jahren war, freute er sich wie ein Kind. Endlich sollte in seiner Heimatstadt Minsk ein Spitzenturnier ausgetragen werden, die Europameisterschaft nämlich, und sie sollte sein schachliches Schwanenlied werden.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325