Schach Magazin
Raus aus dem Schlamassel ::

Sehenswerte Einfälle und Reinfälle aus der neueren Turnierpraxis




[…]

Aus Sotschi wechseln wir in ein anderes Urlaubsgebiet, auf die Mittelmeerinsel Kreta, wo kürzlich (vgl. Bericht in der letzten Ausgabe) der Europapokal für Vereinsmannschaften ausgetragen wurde. Bei den dort gespielten Partien wurde so manche erstaunliche Verteidigungsidee erst in der nachträglichen Analyse entdeckt.

Damenbauerspiel D 02
D. Andreikin (RUS, 2705)
D. Wagner (GER, 2564)


1. Sf3 d5 2. g3 g6 3. d4 Lg7 4. Lg2 Sf6 5. 0-0 0-0 Eine symmetrische Stellung steht auf dem Brett, sie weiter zu erhalten, fällt schwer. So kam in der Praxis auch schon 6. c4 c5 7. dxc5 dxc4, aber nach 8. Da4 mussten sich die Schwarzspieler sputen, um nicht einfach mit einem Bauern weniger spielen zu müssen. Die häufige Reaktion auf 6. c4 ist 6. …c6. In der vorliegenden Partie spielte Weiß 6. c3 mit der Absicht 6. …c5 7. dxc5 a5 8. Le3 wie schon mal Weltmeister Carlsen mit Weiß spielte und den Mehrbauern zäh verteidigte. Wagner spielte 6. …b6 wonach 7. c4!? folgte und manchen Zuschauer überraschte.

Schlamassel

Was soll das? Erst c2-c3 und anschließend c3-c4, ist das nicht ein Zeitverlust? Bei der Recherche ergab sich, dass sogar Schach-größen wie Kramnik so gespielt haben und nicht ohne Erfolg. Er nutzte den Zug …b6 so aus: 7. …c6 8. Se5 Lb7 9. Sc3 Sbd7 10. Da4!? Sxe5 11. dxe5 Se4 12. Sxe4 dxe4 13. Lf4 mit der Absicht Dc2.

Also ist das "Stottern" 6. c3 nebst 7. c4 spielbar. Bei diesem Ausflug in Gefilde weniger bekannter Varianten wollen wir es belassen und schauen uns die Partie vom Europacup an, in der weiter folgte 7. …e6 8. cxd5 exd5 9. Sc3 Te8 10.Lg5 Lb7 11. Se5 h6 12. Lxf6 Lxf6 13. f4 mit aktiverer Stellung für Weiß.

Weiter geht’s in Ausgabe Dezember 2017

 

Aus der Septemberausgabe 2011 stammt die Leseprobe, die als pdf-Datei heruntergeladen werden kann.

 


Sie können jeden Monat eine neue Ausgabe frei Haus bekommen! Tun Sie sich etwas Gutes und bestellen Sie das Abo oder das supergünstige Probeabo (nur 9,90 Euro für 3 Hefte) der beliebten Zeitschrift Schach-Magazin 64 beim Verlag Carl Ed. Schünemann:

- per E-Mail: kontakt@schach-magazin.de
- per Post: Schünemann-Haus, 28174 Bremen
Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Unbändiger Vorwärtsdrang

Obwohl er schon ein gestandener Mann von 68 Jahren war, freute er sich wie ein Kind. Endlich sollte in seiner Heimatstadt Minsk ein Spitzenturnier ausgetragen werden, die Europameisterschaft nämlich, und sie sollte sein schachliches Schwanenlied werden.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325