Schach Magazin
Test und Training ::

Verbessern Sie Ihre Spielstärke!


Stellen Sie sich vor, Sie sitzen während einer Partie neben einem Großmeister. Sie haben reichlich Zeit, sich über jeden anstehenden Zug Gedanken zu machen, bevor der Großmeister seinen ausführt. Dann können Sie Ihren Ideen und Gedankengänge mit seinen vergleichen. Zum Schluß können Sie in der Tabelle nachsehen, wie Sie abgeschnitten haben. Dieser Selbsttest wird Ihnen helfen, Ihre Spielstärke erheblich zu steigern. Oder Sie können auch einfach eine interessante - von einem bekannten Großmeister kommentierte – Partie genießen.

Wir haben einen neuen Aspiranten auf den Weltmeistertitel, Fabiano Caruana aus den USA. Jenseits des Atlantiks ist dies natürlich ein großes Thema, findet aber auch in Europa viel Beachtung. Spürbar ist auch die Erleichterung, dass es nicht erneut zu einem zermürbenden Stellungskrieg wie das letzte Mal mit Karjakins Beteiligung kommen wird.

Auch der Titelverteidiger Carlsen begrüßte den Ausgang des Kandidatenturniers, aus dem Caruana als WM-Herausforderer hervorging. "Ich weiß seit Jahren, dass er für mich der härteste Gegner sein wird, aber das ist auch gut so. Ich bin bereits sehr motiviert, es wird Spaß machen."

In die gleiche Kerbe schlug Großmeister Jonathan Tisdall (Cheftrainer der norwegischen Schachföderation), als er kürzlich über Carlsen schrieb: "Er braucht jemanden, der ihn inspiriert, unter Druck setzt und antreibt - er hat auf Caruana gewartet."

Die künftigen WM-Gegner unterscheiden sich nicht nur in ihrem Erscheinungsbild, sondern auch in spieltechnischer Hinsicht deutlich. Dies ist eine gute Voraussetzung (wenn auch keine Garantie!) für einen spannenden Zweikampf, wie die Geschichte lehrt. Über Matches wie Aljechin-Capablanca oder Tal-Botwinnik - wo Kontrahenten sehr unterschiedlicher Spielstile aufeinanderprallten - spricht man noch nach vielen Jahrzehnten.

[…]

Die Partie stammt aus der schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft 2012. Caruana war damals erst 19 Jahre alt, präferier-te aber bereits schon den beschriebenen Spielstil.

Französisch C 10
F. Caruana (2682)
V. Milov (2692)
Schweiz 2012


1. e4 e6 2. d4 d5 3. Sc3 dxe4 4. Sxe4 Sd7 5. Sf3 Sgf6 6. Lg5 h6 7. Sxf6+ Sxf6 8. Lh4 c5 9. Lc4 cxd4 10. 0-0 Le7

Test & Training

11. De2

Drei Punkte. Statt den Bauern sofort wiederzunehmen, setzt Weiß auf eine rasche Entwicklung. Angesichts des bescheidenen, aber soliden schwarzen Aufbaus einen Vorteil nachzuweisen, fällt nicht leicht; aber mit dem Textzug versucht Weiß, Unruhe zu stiften.

Spielbar ist natürlich 11. Sxd4 (zwei Punkte); nach 11. …0-0 merkt man, dass die weiße Entwicklung einen Moment aussetzen muss, da die Dame an die Deckung des Springers d4 gebunden ist. Nach 12. c3 hat Schwarz zwei Möglichkeiten, seine Entwicklung zu beenden: 12. …Db6 13. De2 Ld7 14. Tad1 Tac8 15. Lb3 Tfe8, Vuckovic-Nyzhnyk, Denizli 2013. Oder 12. …Se4 13. Lxe7 Dxe7 14. De2 Sf6 - der Abtausch der Läufer hat die schwarze Stellung etwas befreit.

Der Damentausch bringt Weiß nicht weiter: 11. Dxd4 Dxd4 12. Sxd4 a6 13. Le2 Ld7 14. Lf3 0-0-0, Werner-Mohrlok, Steckborn 1997. Schwarz hat keine Schwierigkeiten, sich zu entwickeln, er hat eine gesunde Bauernstruktur und seine 4:3-Mehrheit am Königsflügel wird sich im Endspiel bemerkbar machen.

11. …0-0

Weiter geht's in der Ausgabe Mai 2018.

Fragen und Anregungen richten Sie bitte direkt an den Autor: www.danielking.biz

Leseprobe:

Großmeister Daniel King schreibt in jeder Ausgabe der monatlich erscheinenden Zeitschrift Schach-Magazin 64 eine neue Folge! Eine Leseprobe als PDF-Datei können Sie hier herunterladen: Katalanisch E 06, K. Sauravh (2324) – J. Gustafsson (2647),Pattaya 2011

Sie können jeden Monat eine neue Folge frei Haus bekommen! Tun Sie sich etwas Gutes und bestellen Sie das Abo oder das supergünstige Probeabo (nur 9,90 Euro für 3 Hefte) der beliebten Zeitschrift Schach-Magazin 64 beim Verlag Carl Ed. Schünemann:

- per E-Mail: kontakt@schach-magazin.de
- per Post: Schünemann-Haus, 28174 Bremen

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Unbändiger Vorwärtsdrang

Obwohl er schon ein gestandener Mann von 68 Jahren war, freute er sich wie ein Kind. Endlich sollte in seiner Heimatstadt Minsk ein Spitzenturnier ausgetragen werden, die Europameisterschaft nämlich, und sie sollte sein schachliches Schwanenlied werden.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325