Schach Magazin
Ausgabe 5 mit diesen zentralen Themen ::

Ein Punkt Vorsprung: Caruana sendet Botschaft an Carlsen






Blick auf die Bühne in der Karlsruher Schwarzwaldhalle, wo die Großmeister ihre ersten drei Runden absolvierten.

Foto: Harald Fietz



"Ich bin etwas ausgebrannt", räumte Fabiano Caruana zwar ein. Nach rund 100 Stunden Grübelarbeit binnen eines Monats sind die meisten Schachspieler platt und brauchen erst einmal eine Denkpause. Aber nicht so der schmächtige Italo-Amerikaner. Bei den Grenke Chess Classic in Karlsruhe und Baden-Baden ließ der Weltranglistendritte auf seinen Triumph beim Kandidatenturnier gleich den nächsten folgen. Als hätte es die 14 Partien in Berlin nicht gegeben, spielte Caruana auch die nächsten acht Begegnungen so, als wäre er ausgeruht wie Weltmeister Magnus Carlsen in das Weltklasseturnier gegangen. Deshalb sah er auch keinen Grund, in der letzten Partie einen halben Punkt zu verschenken! Nachdem Carlsen am Nebenbrett gegen seinen Vorgänger auf dem Thron, Viswanathan Anand, nicht über ein Remis hinauskam, hätte dem 25-Jährigen ein Friedensschluss zum Turniersieg gereicht, doch: "Die Stellung war komplett gewonnen, und mit 15 Minuten Bedenkzeit auf der Uhr schien mir das risikolos. Ein Remis kam daher auf keinen Fall in Betracht!", bewies Caruana Selbstbewusstsein. Kurz danach streckte der Russe Nikita Witjugow, der mit einem Sieg noch Erster hätte werden können, die Waffen.

Russisch C 43
N. Witjugow - F. Caruana
9. Runde


1. e4 e5 2. Sf3 Sf6 3. d4 Sxe4 4. dxe5 d5 5. Sbd2 Dd7 Eine Neuerung im fünften Zug sieht man bei den Spitzenprofis selten. Hier präsentiert Caruana eine solche, mit der Idee 6. Sxe4 dxe4 7. Dxd7+ Sxd7 8. Sg5 Sxe5 9. Sxe4 Lf5 mit aktivem Spiel. Besser ist aus der Sicht von Weiß 7. Sd4. 6. Ld3 Sc5 7. Le2 g6 8. Sb3 Se6 9. Le3?! Wie aus dem weiteren Verlauf ersichtlich wird, steht der Läufer hier nicht gut, das spätere …d5-d4 erfolgt mit Tempogewinn. Vorzuziehen war wohl 9. Sg5 Lg7 10. Sxe6 fxe6 11. f4. 9. …c5 10. Sg5 b6 11. Sxe6 fxe6 12. a4 Lb7 13. 0-0 Sc6 14. f4 Lh6 15. a5 Se7! Aber nicht 15. …d4?! 16. a6! 16. Lg4 Hier bringt 16. a6 nichts ein wegen 16. …Lc6. 16. …d4 17. Lc1 Da Ld2 an …Lxf4 scheitert, ist dieser Zug die traurige Konsequenz des wenig gelungenen Zuges 9. Le3. Schwarz steht nun bereits etwas besser. In den nächsten Zügen tut sich nicht viel: 17. …0-0 18. Dd3 Ld5 19. Dh3 Lg7 20. Sd2 Sf5 21. c4 dxc3 22. bxc3 Tad8 23. axb6 axb6 24. Te1? Jetzt ändert sich etwas, der schwarze Vorteil vergrößert sich deutlich. Mit 24. Lf3 hätte sich Weiß noch zäh verteidigen können. 24. …b5 25. Se4 De7 26. Sg5 h6 27. Sf3 Lc6 28. Lxf5 gxf5 29. Le3 Td3 30. Tac1 Ta8 31. Dh4 Dxh4 32. Sxh4 c4 33. Kf2 Lf8 34. Sf3 Ld5 35. Sd4 Lc5



36. Sxb5 verliert nach 36. …Ta2+. Nach dem Partiezug 36. Sxf5 ist 36. …Ta2+?! nicht ganz so wirkungsvoll wegen 37. Te2 Txe2+ 38. Kxe2 La3 39. Ta1 Txc3 40. Sxh6+ Kg7 41. f5 aber, 36. …La3! ist der Sargnagel. 37. Sxh6+ Kg7 38. f5 Lxc1 39. Lxc1 Txc3 40. f6+ Kg6 – 0:1

Mit 6,5 Punkten deklassierte der nächste WM-Herausforderer den zweitplatzierten Carlsen um einen vollen Zähler und sorgte so für den beabsichtigten "Warnschuss" vor dem WM-Finale im Herbst in London.

Weiter geht es im Maiheft.

Auszug aus
"Ein Punkt Vorsprung: Caruana sendet Botschaft an Carlsen | Grenke Chess Classic:
WM-Herausforderer verweist den Weltmeister auf den zweiten Platz"

erschienen in

SCHACH MAGAZIN 64, Mai 2018

Schach-Magazin a a a
Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Unbändiger Vorwärtsdrang

Obwohl er schon ein gestandener Mann von 68 Jahren war, freute er sich wie ein Kind. Endlich sollte in seiner Heimatstadt Minsk ein Spitzenturnier ausgetragen werden, die Europameisterschaft nämlich, und sie sollte sein schachliches Schwanenlied werden.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern
 

Designelement  :: Jahrgangsschuber Designelement
  Jahrgangsschuber
Aktuelles Heft
Der Preis pro Stück für 12 Ausgaben – inklusive Porto und Schutz-Verpackung beträgt € 14,90
Bestellungen bitte unter
Tel.: (0421) 36 90 325