Schach Magazin
Startseite ::


Nanu, gute Nachrichten



Die Medien warten tagtäglich mit schlechten Nachrichten auf, vor allem aus dem politischen Bereich. In der Schachwelt geht es in dieser Hinsicht ruhiger zu, dennoch waren die drei wichtigsten Meldungen im Mai allesamt negativ. Als da wären: die Finanzierungslücke bei der Schacholympiade (wird sie stattfinden?), kein Ausrichter für die WM Anand-Carlsen (wird das Match überhaupt ausgetragen?) und schließlich - diesmal aus dem nationalen Bereich - die Streichung der Zuschüsse für den Deutschen Schachbund (keine totale Katastrophe, aber ein schmerzhafter Einschnitt).




 


Das Juliheft mit diesen zentralen Themen:

Karjakin stiehlt Carlsen die Show


Innerhalb der letzten Jahre ist in dem Land der Fjorde viel passiert, und vieles davon ist Magnus Carlsen zu verdanken. Sein Sieg bei der Weltmeisterschaft hat das Ansehen des Schachspiels verbessert und die Bereitschaft zum Schach-Sponsoring erhöht. Als der Schachorganisator Kjell Madland vor einem Jahr das erste norwegische Superturnier aus der Taufe hob, hatte er im Vorfeld noch sehr hart arbeiten müssen, um die nötigen Mittel zusammenzubekommen.


China siegt bei der „Vielseitigkeitsprüfung“


Der größte und bevölkerungsreichste Kontinent wartet mit einer Neuerung auf. Ab sofort werden Asiens Schach-Mannschaftsmeisterschaften nicht wie anderswo üblich nur im Turnierschach, sondern auch in den beiden "schnellen Disziplinen" (Schnell- und Blitzschach) ausgetragen.


Mitropa-Cup 2014


Eines der ältesten europäischen Turniere nahm seinen Anfang in Graz. Dort lebten drei Legenden des österreichischen Schachs, Gertrude und Karl Wagner (beide jahrelang als einziges lizenziertes Schachschiedsrichter-Ehepaar der Schachwelt bekannt; inzwischen gibt es mehrere) und der spätere Präsident des österreichischen Schachbundes Prof. Kurt Jungwirth.


 


Aus dem Inhalt:

Karjakin stiehlt Carlsen die Show Zweite Auflage des No Logo Norway Chess: wieder Karjakin vor Carlsen 4
Eine Welt ist nicht genug Magnus Carlsen will Weltmeister in allen Disziplinen sein 12
China siegt bei der „Vielseitigkeitsprüfung“ Asiens Mannschaftsmeisterschaften im Turnier-, Schnell- und Blitzschach 13
Mitropa-Cup 2014 Ungarn und Italien holen den Cup Silber für beide deutschen Teams! 16
Vor und hinter den Kulisssen Großmeisterin Anastasia Karlovich navigiert die Schach-Elite durch Live-Ereignisse 21
Taktische Standardmotive Ablenkung und Hinlenkung – klassische Mittel aus dem Werkzeugkasten der Taktik | Teil 50 der Schachschule 64 28
Schach ist Sport. Oder? Schach im Internet 32
Test und Training Über die unterschätzte Berliner Verteidigung bei der es weniger auf die Kenntnis von Varianten ankommt, als auf das Verständnis von Bauernstrukturen. 33
Frisch auf dem Tisch Schachbücher | Im Zeichen des Fianchettos 37
Raus aus dem Schlamassel! Große Abwehrkämpfe in Stavanger 38
St. Petersburg 1914 Zum 100. Jahrestag eines außergewöhnlichen Ereignisses | Der zweite und letzte Teil eines schachhistorischen Rückblicks 44
Entwarnung Das Thema „Streichung der Fördermittel für den Deutschen Schachbund“ ist vom Tisch | Interview mit Norbert Barthle, haushaltspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag 50


DIE Schachzeitschrift:

interessant, aktuell, kompetent und verständlich!

Verbessern Sie Ihre Spielstärke:
jeden Monat eine neue Folge der Serie "Test &Training"!
Rubrik Turnierkalender: wann wo was gespielt wird
Turnierberichte, Interviews, Schachgeschichtliches
Analysen von Eröffnungen, spezieller Mittelspielstellungen und Endspielen
und vieles mehr
Schach-Magazin a a a

Designelement SM64-Kaleidoskop Designelement
  Wer anderen eine Grube gräbt …

An dieses Sprichwort fühlt man sich beim Betrachten der Schlussphase der folgenden Partie erinnert. Sie stammt aus einem Freundschaftsmatch zwischen den Nationalmannschaften von Ungarn und Polen, das im Juni in Budapest ausgetragen wurde.
 

Designelement  :: Aktuelles Designelement
  Aktuelles Heft
Aktuelles Heft
Im Heft blättern